Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Acrylfarbe von Modell entfernen, wie?< Älteres Thema | Neueres Thema >
Harald D. Offline
Gefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 35
Seit: 08 2017
    Geschrieben: Mi, der 31. 01. 2018,10:44 QUOTE

Hallo Gemeinde,

ich habe eine Frage, auf die ich in der Forensuche keine Antwort finden konnte.

Wie bekomme ich eine verpfuschten Acryl-Lackierung wieder vollständig (und möglichst schnonend) vom Modell wieder runter?

Bei den früher üblichen Enamel Farben, habe ich das immer mit Bremsflüssigkeit gemacht. Gibts eine ähnliche Möglichkeit für Acryl?

Dank euch im Voraus!


Bearbeitet von Harald D. an Mi, der 31. 01. 2018,10:46
Back to top
Profile PM 
Wimpl Offline
Brigadegeneral




Gruppe: Members
Beiträge: 3621
Seit: 03 2005
    Geschrieben: Mi, der 31. 01. 2018,16:20 QUOTE

Wenn die Farbe noch nicht allzu alt ist und dementsprewchend lange auf dem Modell versuche es mit Persil Kraftgel (ja, das Waschmittel), ich habe es mit dem grünen probiert, die Acrylfarben haben sich entweder selbst komplett zersetzt oder sind mittels Pinsel rückstandslos weggegangen...

--------------
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!
Back to top
Profile PM 
Obergefreiter Offline
Unteroffizier




Gruppe: Members
Beiträge: 327
Seit: 01 2017
    Geschrieben: Mi, der 31. 01. 2018,17:42 QUOTE

Backofenreiniger funktioniert auch prima. Sogar bei alten Enamelfarben. Greift den Kunststoff auch nicht an.


Klick mich

Gruss
Obergefreiter


--------------
Im Bau 1/35:
Marder III H Italeri (Restauration), Sd.Kfz.164 NASHORN, AFV Club
-
Das (K)leben bringt groß Freud...
Back to top
Profile PM 
eydumpfbacke Offline
Unteroffizier




Gruppe: Members
Beiträge: 361
Seit: 08 2013
    Geschrieben: Mi, der 31. 01. 2018,18:27 QUOTE

Ich nutze dafür immer Dowanol.
Dowanol kann man bei Kremer Pigmente beschaffen.


--------------
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia
Back to top
Profile PM 
Nornagest Offline
Oberleutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1685
Seit: 05 2003
    Geschrieben: Do, der 01. 02. 2018,16:54 QUOTE

Hallo,

wenn gar nichts mehr hilft - Aceton -  :teufel

Aber VORSICHT das Zeug ist sehr gefährlich. Greift nach einer gewissen Zeit auch das Plastik an. Ich habe mal eine Figur übernacht hineingelegt. Totalverlust.

Aber mit Pinsel aufnehmen (weiche Kunststoff Fasern nichts organisches !;) und Model vorsichtig eintupfen. Ein wenig einwirken lassen  und dann mit Wasser abspülen. Die Farbe blättert regelrecht ab oder läuft in Schlieren runter. Danach auf jedenfall gründlich wässern.
Der Abfall ist Sondermüll  :tounge

Also ich mach das nur im Notfall. Bis jetzt nur bei Figuren und da funktioniert das prima. Dragon Hornet Tamiya

Ist die radikalste Methode ..keine Frage

Schutzhandschuhe und Schutzbrille sind Pflicht

Gruß
Achim


--------------
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.
Back to top
Profile PM 
kampfsau Offline
Feldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 586
Seit: 09 2006
    Geschrieben: Do, der 01. 02. 2018,17:17 QUOTE

Ich würde auch Bachofenreiniger empfehlen, hatte mal so einen gelartigen ich glaube von DR Beckmann der war super. Einfach das Modell in eine Wanne/Eimer packen, kräftig einsprühen, und nach ein paar Stunden einwirkzeit mit einer alten Zahnbürste abschrubben. Danach gründlich mit Wasser abspülen, fertig.   :biggrin

Bearbeitet von kampfsau an Do, der 01. 02. 2018,17:17

--------------
Gruß
Der Flo  (formerly known as Kampfsau)
Back to top
Profile PM 
5 Antworten seit Mi, der 31. 01. 2018,10:44 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Alle Beiträge auf einer Seite
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage