Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Kevelaer Amsterdamer Strasse am 3 März 1945< Älteres Thema | Neueres Thema >
Thomp Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 138
Seit: 08 2013
    Geschrieben: Mi, der 26. 12. 2018,11:31 QUOTE

Hier meine Scene zum Thema "Kriegsende am Niederrhein".
Erst spät wurde mir gewahr was sich im letzten Kriegsjahr hier in meiner Region abgespielt hat. Ua spricht man über eine der größten Panzerschlachten auf deutschem Boden (Hochwald).
Dargestellt wird wird der Einzug der britischen 4th/7th Royal Dragoon Guards am 3 März 45 in Kevelaer im Zuge der Operation Veritable.Dank eines längst überfälligen Rückzugsbefehls konnte Kevelaer "fast" unversehrt von den Briten eingenommen werden. Alle vorliegenden Städte wie Goch, Weeze, Kleve, Xanten, ua lagen komplett in Schutt und Asche.

Eine Bilderserie (Rechte Seite vom Diorama) weckte in mir die Idee diese Scene weitgehenst nachzustellen.

Quelle: Google

Weitere Recherche spielte mir auch ua diesen Beitrag in die Hände:
http://www.blattus.de/buch/Blutiger%20Winter/texte/bluwi-10.html

…und das Buch „1945 am Niederhein“
https://www.heimatverein-goch.de/projekt....errhein

Eine Übersichtszeichnung habe ich auf der linken Seite vom Diorama eingearbeitet.

Quellen: Zeichnung - aus dem Buch „1945 am Niederhein“, Bilder - Google

[/url]




















Danke fürs reinschauen.


--------------
Gruß vom Niederrhein
Thomas
Back to top
Profile PM 
Bernd G. Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 139
Seit: 11 2015
    Geschrieben: Mi, der 26. 12. 2018,14:21 QUOTE

:7:  :7:  :7:  :7:  :11:

Gruss Bernd
Back to top
Profile PM 
Steffen23 Offline
Generalleutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 4256
Seit: 12 2009
    Geschrieben: Mi, der 26. 12. 2018,17:32 QUOTE

Boah ist DAS stark!!!
Ganz großes Kino, .... ich staune ohne Ende!!!

Wie lange hast‘e denn da dran gebaut???
Hammer!!!

Hin und weg ...
:7: Steffen  :7:


--------------
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Back to top
Profile PM 
Nornagest Offline
Hauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 1813
Seit: 05 2003
    Geschrieben: Mi, der 26. 12. 2018,17:58 QUOTE

Frohe Weihnachten,

Boah. Hut ab :biggrin

Gut geworden.
Man sieht wieviel Arbeit da drin steckt.

LG
Achim


--------------
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.
Back to top
Profile PM 
Thomp Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 138
Seit: 08 2013
    Geschrieben: Mi, der 26. 12. 2018,18:22 QUOTE

Danke euch.

@Steffen, ein Jährchen war ich damit unterwegs. Das lag einerseits an den Fahrzeugen aber auch an den Gebäuden
die ich versucht habe maßstäblich nachzubauen.
Der CMP ist ein Ford F60 war mal ein Chevrolet C30 und der Humber ein Vollresinklumpen den ich hohlgefräst habe.
Die Sherman (A4+Firefy) von UM haben alle eine Detailüberarbeitung bekommen. Ua Metallrohre und Resinketten mit Duckbills.


Bearbeitet von Thomp an Mi, der 26. 12. 2018,18:22

--------------
Gruß vom Niederrhein
Thomas
Back to top
Profile PM 
Günni Offline
Hauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 1787
Seit: 09 2007
    Geschrieben: Mi, der 26. 12. 2018,21:18 QUOTE

Einfach nur Mega  :11:  :11:


:1:


--------------
Nur mit den Augen der anderen
kann man seine Fehler gut sehen.
Gruß Günni
Back to top
Profile PM 
vabianm123 Offline
Stabshauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 2025
Seit: 04 2006
    Geschrieben: Do, der 27. 12. 2018,05:17 QUOTE

Meine Wenigkeit ist eh ein Freund von solch Dioramen , nachgebaut und von Historischen Fotos abgeleitet.Hunderte kleine und gut gelungene Details sind bei Deinem Werk zu bestaunen , echt klasse  :biggrin  
Du hast die Gebäude komplett selber gebaut ? Verstehe ich das richtig ? Die Schiefer Dächer sind aber doch ein Fertigbauteil , oder?
Und das Kopfsteinplaster ?
Alles in allem eine hervorragende Arbeit , die Figuren prima in die Szene eingearbeitet , ein stimmiges Szenario .
Woher hast Du bitte die Motorräder ?
Als einziger Kritik Punkt fällt mir die Hecke auf , die gefällt mir gar nicht , endschuldige bitte...( Bild 5 und 6 )..da geht bestimmt mehr !?
Allerdings ist das Erbsenzählerei , nichts ist Perfekt aber Dein Werk ist nah dran. Nochmal : Glückwunsch für diese Arbeit !
Gruß aus Düsseldorf


Bearbeitet von vabianm123 an Do, der 27. 12. 2018,05:18

--------------
Im Bau:Meine Signatur/1:1
Back to top
Profile PM 
Thomp Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 138
Seit: 08 2013
    Geschrieben: Do, der 27. 12. 2018,14:05 QUOTE

Schön das es dir gefällt. Hier mal 3 Bilder aus der Bauphase zur Erklärung:

Das Kopfsteinpflaster stammt aus dem Eisenbahnerbedarf.
Es sind in Silikonformen gegossene Segmente die auch eine gewölbte Fahrbahndecke haben. Die Fläche vor dem Haus in eben und die Gewegsplatten sind aufgeklebte Pappquadrate


Das Geschäftshaus aus Polystyrolplatten und Profile. Die Dachplatten sind aus dem Architekturbedarf wie die auch unten das Schiefer.


Das Priesterhaus. 0,5mm Mauerplatten und das Dach aus der besagten 3D Strukturplatte (Pappe) ca 0,7mm dick. Sehr leicht zu bearbeiten und kann mann HIER beziehen.




Die Mopeds, zur Entfernung der Fischhäute sollte man entweder ein Hochseeangelschein besitzen oder besser einen <1mm Fingerfräser. ;) Der erlaubt es dann auch zwischen Motor/Rahmen/Gabel die Freiräume zu schaffen
Fast alle Figuren und Kräder sind von Milicast/Dan Taylor


Bearbeitet von Thomp an Do, der 27. 12. 2018,14:29

--------------
Gruß vom Niederrhein
Thomas
Back to top
Profile PM 
vabianm123 Offline
Stabshauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 2025
Seit: 04 2006
    Geschrieben: Do, der 27. 12. 2018,23:59 QUOTE

Milicast ^^...die kleine Firma gibt es noch ? Da bin ich erstaunt.
Auf jeden fall ein prima Diorama , ich bin auf Deine nächsten sehr gespannt  :D
Gruß


--------------
Im Bau:Meine Signatur/1:1
Back to top
Profile PM 
Obi53 Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 139
Seit: 10 2015
    Geschrieben: So, der 30. 12. 2018,11:24 QUOTE

Hallo,

super Dio ich bin begeistert  :11:

Alleine die fülle an Details Super und die umsetzung der Vorlage klasse.

Ich ziehe den Hut. :22:

Gruß Frank
Back to top
Profile PM 
Panzergrau Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 111
Seit: 02 2012
    Geschrieben: So, der 30. 12. 2018,19:26 QUOTE

Sehr beeindruckende Arbeit mit tollen Fahrzeugen !
Back to top
Profile PM 
Artur91 Offline
Stabsgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 179
Seit: 05 2012
    Geschrieben: So, der 06. 01. 2019,11:43 QUOTE

Hi,

riesen Respekt für diese Arbeit Thomp! Da passt einfach alles, und das bei der Größe und Detaildichte.
:11:
Ein Baubericht hätte sich hier richtig gelohnt. Würde mich über jedes Bild und Erklärungen dazu vom Bau freuen.

Gruß Dennis
Back to top
Profile PM 
Thomp Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 138
Seit: 08 2013
    Geschrieben: Mo, der 07. 01. 2019,00:33 QUOTE

Danke!

@Panzergrau, meine Voliebe gilt den verschrobenen britischen Softskins. Panzer sind eigentlich nich so mein Thema aber hier mußte ich mal richtig ran. Wahrscheinlich baue ich nie wieder ein Sherman.... ;)

@Dennis, ich stelle noch ein paar Bilder hier rein wenn aber jemand mehr sehen möchte kann er mich kontaktieren ich sende dann
gerne einen Link aus der Modellbaugilde. Da gibt es ein Themenbau zum "Kriegsende am Niederrhein".


Der Humber ist ein älterer Resinklotz von MPK den ich entkernt habe um die Besatzung platzieren zu können. Außerdem waren alle Luken geschlossen.


Danach wurde der dann wieder mit Sheet gedeckelt.



Ich war einmal ein Chevrolet C30 von IBG! Es bedurfte nicht sehr viel um daraus ein „Ford“ F60 zu machen. Das Aufwändigste war halt die Pritsche.


Zum Schluß gabs noch Plane mit Schüre



Katy, Austin K2Y musste da schon mehr Federn lassen. Dieser schöne alte Ü50 Airfix Bausatz
wurde umfassender überarbeitet.


Die Sherman von UM „Fluch und Segen“ angereichert mit Metallrohre, OKB Resinketten (mit Duckbills, waren ein muß am Niederrhein) Schweißnähten, Ätzis und Krimskrams.





Hier mal ein Detail das dem Betrachter ohne Hilfsmittel verborgen bleibt.


Danke nochmals für euer Interesse und Anerkennung.

Thomas


Bearbeitet von Thomp an Mo, der 07. 01. 2019,00:34

--------------
Gruß vom Niederrhein
Thomas
Back to top
Profile PM 
Parasite Offline
Oberstabsfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 978
Seit: 09 2008
    Geschrieben: Di, der 08. 01. 2019,20:06 QUOTE

Hallo!
Sehr beindruckend, was du hier geschaffen hast.
Mit viel Liebe zum Detail.
Mir gefällt vor allem die von dir gewählte Szenerie, diese Bilderserie fand ich auch schon immer interessant.
Zum einen die unterschiedlichen Versionen der Shermans und deren Nachrüstungen!
Weiter so, man kann nie genug Shermans haben :D
Grüße und  :11:

Stefan


--------------
Shermans und andere OD Sachen
Back to top
Profile PM 
coporado Offline
Gefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 57
Seit: 01 2018
    Geschrieben: Mi, der 09. 01. 2019,10:41 QUOTE

Fantastisches Dio, ganz großes Kino und dann in dem Maßstab. Da ich selber vorrangig nach Originalvorlagen baue, kenne ich die Herausforderungen dabei. Danke auch für die Bilder zur Entstehung des Dios, irre was du für einen Aufwand reingesteckt hast  :gut:  :gut:  :gut:

--------------
Check Out Modellschmiede Hämelerwald
www.modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com
Back to top
Profile PM 
14 Antworten seit Mi, der 26. 12. 2018,11:31 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Alle Beiträge auf einer Seite
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage