Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Beiträge auf mehreren Seiten (4) < 1 [2] 3 4 >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Bugatti, Pocher 1:8< Älteres Thema | Neueres Thema >
andreas schenz Offline
Leutnant




Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1259
Seit: 03 2008
    Geschrieben: So, der 15. 10. 2017,17:37 QUOTE

Hier die vorbereiteten Teile für den Kühler :



Und so sieht das ganze komplett aus :



Bearbeitet von andreas schenz an So, der 15. 10. 2017,18:01

--------------
as
Back to top
Profile PM 
andreas schenz Offline
Leutnant




Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1259
Seit: 03 2008
    Geschrieben: So, der 22. 10. 2017,10:58 QUOTE

Gestern wurde mit der Stehwand begonnen. Beim Montieren der
Blechträger, auf denen später das Armaturenbrett montiert wird,
stutzte ich zunächst, weil beide Träger in die gleiche Richtung
abgewinkelt sind. Eigentlich sollten sie spiegelverkehrt gewinkelt
sein.
Ich habe leider kein Werkzeug zum Abkanten, und mit einem
Schraubstock und Zange geht bei dieser Blechstärke auch nichts.

Gott sei Dank wurde ich nach einer kurzen Recherche über Google
und Ebay fündig. Jetzt muss ich halt warten, bis der richtige Träger
mit der Post geliefert wird.





--------------
as
Back to top
Profile PM 
andreas schenz Offline
Leutnant




Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1259
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Do, der 26. 10. 2017,18:37 QUOTE

Der Kühlergrill hat mir keine Ruhe gelassen, also hab ich bei Ebay
etwas gestöbert und bin tatsächlich fündig geworden:



Und so sieht das Ganze komplett aus :



Bearbeitet von andreas schenz an Do, der 26. 10. 2017,18:38

--------------
as
Back to top
Profile PM 
Joefi Offline
Oberleutnant




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 2389
Seit: 11 2006
    Geschrieben: Do, der 26. 10. 2017,18:48 QUOTE

Erstaunlich, dass man so etwas findet. Der Markt dafür ist ja nicht gerade groß. Aber es hat sich gelohnt, sieht besser aus.
Gruß
jörg
Back to top
Profile PM AOL 
andreas schenz Offline
Leutnant




Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1259
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Do, der 26. 10. 2017,19:10 QUOTE

Finde ich auch -  sieht eindeutig besser aus.

Ich war erstaunt, wie viele Einzelteile über Ebay zu Kauf angeboten
werden. So konnte ich ja auch Ersatz für den falschen Blechträger
für das Armaturenbrett organisieren.


--------------
as
Back to top
Profile PM 
andreas schenz Offline
Leutnant




Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1259
Seit: 03 2008
    Geschrieben: So, der 29. 10. 2017,12:30 QUOTE

Bei dem tollen Wetter da draussen bleibt Zeit um etwas zu basteln.








Die Instrumente :


Und die dazu gehörigen "Gläser", ausgestanzt mittels Loch-
eisen :


--------------
as
Back to top
Profile PM 
andreas schenz Offline
Leutnant




Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1259
Seit: 03 2008
    Geschrieben: So, der 29. 10. 2017,16:56 QUOTE

Hier wird mit dem Differentialgetriebe für die Hinterachse begonnen.



--------------
as
Back to top
Profile PM 
andreas schenz Offline
Leutnant




Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1259
Seit: 03 2008
    Geschrieben: So, der 29. 10. 2017,18:51 QUOTE

Und dann ist die ganze Pracht leider verschwunden !





--------------
as
Back to top
Profile PM 
Wimpl Offline
Brigadegeneral




Gruppe: Members
Beiträge: 3643
Seit: 03 2005
    Geschrieben: Mo, der 30. 10. 2017,16:24 QUOTE

Schade drum...die Detailverliebtheit ist schon toll!! Ein echt nicht alltäglicher Bausatz!!

--------------
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!
Back to top
Profile PM 
Aufderheide Offline
Stabsunteroffizier




Gruppe: Members
Beiträge: 488
Seit: 01 2004
    Geschrieben: Mi, der 01. 11. 2017,10:53 QUOTE

Ich möchte dir nicht den Spaß verderben, aber wart mal ab, wenn du die Karosserie bearbeiten musst. Ich hab einen Mercedes 540K liegen. Da ist mir die Freude bei den Felgen und der Karosserie aber vergangen. Das war damals (1993) viel Geld für einen Scheiss Bausatz.

--------------
Aufderheide

Klebt nix!?
Back to top
Profile PM 
andreas schenz Offline
Leutnant




Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1259
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Mi, der 01. 11. 2017,11:35 QUOTE

Zitat (Aufderheide @ Mi, der 01. 11. 2017,10:53)
Ich möchte dir nicht den Spaß verderben, aber wart mal ab, wenn du die Karosserie bearbeiten musst. Ich hab einen Mercedes 540K liegen. Da ist mir die Freude bei den Felgen und der Karosserie aber vergangen. Das war damals (1993) viel Geld für einen Scheiss Bausatz.

Die Freude kannst Du mir nicht verderben.

Ich hatte den Bugatti schon einmal 1990 gebaut, den Mercedes
zwei Jahre später.
Die Probleme mit den jeweiligen Karosserien sind mir weitläufig be-
kannt, ebenso die übrigen Qualitätsprobleme, die sich Pocher damals fürstlich entlohnen lies. Das fängt mit den viel zu weichen
Schrauben an ( bei einigen wurde noch nicht einmal der Schlitz in
den Kopf gefräst ) und hört, wie Du schon sagtest, bei unfassbaren Passproblemen an den Karosserieteilen auf.

Aber, ich habe ja aus der Vergangenheit gelernt, und kenne die
Probleme noch weitestgehend. So habe ich bislang nur eine
Schraube abgedreht, und dann viel mir schlagartig wieder ein,
dass man an bestimmten Bauteilen die Bohrung halt doch
nachbohren sollte.

Ja, perfekt sind diese Bausätze wirklich nicht gewesen, und ja,
sie haben seinerzeit ein Schweinegeld gekostet. Aber sie als
Scheiss-Bausätze zu apostrophieren, so weit würde ich nicht
gehen.
Mit etwas Erfahrung und technischem Verständnis macht der Bau
( zumindest mir ! ) einen Heidenspass. Und, ich lasse mir viel mehr
Zeit beim Bau, als noch vor 37 Jahren !

:1:


--------------
as
Back to top
Profile PM 
Aufderheide Offline
Stabsunteroffizier




Gruppe: Members
Beiträge: 488
Seit: 01 2004
    Geschrieben: Do, der 02. 11. 2017,13:24 QUOTE

Du machst mir Mut, ich werde den Bausatz mal wieder hervorholen :5:

--------------
Aufderheide

Klebt nix!?
Back to top
Profile PM 
andreas schenz Offline
Leutnant




Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1259
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Do, der 02. 11. 2017,14:06 QUOTE

Zitat (Aufderheide @ Do, der 02. 11. 2017,13:24)
Du machst mir Mut, ich werde den Bausatz mal wieder hervorholen :5:

Das freut mich zu hören !

Man muss sich immer vor Augen halten, dass Pocher
eigentlich ein "Kleinserien" - Hersteller war. Also sind diese
alten Bausätze beileibe nicht in die Kategorie "shake and
bake " à la Tamiya einzustufen.
Hier brauchst Du Geduld, gutes Werkzeug und Erfahrung,
denn ohne Sägen, Bohren, Fräsen und Modifizeiren geht
hier gar nichts.

Ja, die Speichenräder beim Mercedes sind eine
echte "Herausforderung" - ich kann mich gut daran
erinnern. Und ich habe sie damals dann letztendlich
bewältigt.


Bearbeitet von andreas schenz an Do, der 02. 11. 2017,14:07

--------------
as
Back to top
Profile PM 
Joefi Offline
Oberleutnant




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 2389
Seit: 11 2006
    Geschrieben: Do, der 02. 11. 2017,16:29 QUOTE

...wenn es einfach wäre könnte es ja jeder   :teufel

Gruß
Jörg
Back to top
Profile PM AOL 
andreas schenz Offline
Leutnant




Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1259
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Fr, der 03. 11. 2017,12:05 QUOTE

Zitat (Joefi @ Do, der 02. 11. 2017,16:29)
...wenn es einfach wäre könnte es ja jeder   :teufel

Gruß
Jörg

Wenn's einfach wäre würde es auch nicht annähernd so viel
Spass machen.  :1:


--------------
as
Back to top
Profile PM 
57 Antworten seit So, der 08. 10. 2017,18:42 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Beiträge auf mehreren Seiten (4) < 1 [2] 3 4 >
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage