Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Grenadier Vignette, Warriors 35429< Älteres Thema | Neueres Thema >
Fetzi85 Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 127
Seit: 10 2016
Geschrieben: So, der 03. 06. 2018,10:45 QUOTE

Moin zusammen,
eigentlich will ich ja nichts neues anfangen, sondern die vorhandenen Baustellen zum Abschluss bringen. Leider ist in einem Projekt (Norwegen) Warten auf Material angesagt und in einem weiteren Projekt (Kübelwagen) klappte eine Lackierung nicht so wie ich wollte. Kurzum Frust mit den laufenden Baustellen.

Also erst einmal ein Eis gegessen: Und dabei wurde ich dann mal kurz von der Muse geküsst. Dieses grandiose nahtlose Plastik Rohr müsste sich doch als Sockel für eine Vignette nutzen lassen?


Während einer Autofahrt ein wenig rum überlegt, was ich aus dem Fundus nehmen könnte und wohin die Reise gehen soll. Zuhause angekommen einmal wild in der Restekiste gestöbert und losgelegt. Das Rohr wurde mit Blumensteckmasse und Styrodur aufgefüllt. Anschließend eine Oberfläche mit lufttrocknender Knetmasse aus dem 1€ -Laden modelliert und einen Mauerrest aus Gips zurecht gesägt, ein paar Steine und Hölzer verklebt. Einen alten Luftballon-Stiel als geborstenes Rohr missbraucht und fertig war die Base im Rohbau.


Gedreht


Und nochmal gedreht


Anschließend durfte der Grenadier von Warriors mal Platz nehmen, die Figur hab ich irgendwann mal als Recast in der BUcht geschossen, ohne eine konkrete Idee zu haben, hier passt sie meiner Meinung nach wie Arsch auf Eimer.


Anschließend gab es den obligatorischen Überzug mit dem schwarzen Primer von AK und einen ersten Farbauftrag auf der Mauer. Hier kamen diverse abgetönte Rot-Braun-Töne von Ammo zum Einsatz. Zuerst wolkig über die Gesamtfläche und anschließend einzelne Steine farblich hervorgehoben. Die Verfugung erfolgte mit AK Dust Deposits, dank des Kapillareffektes kein Hexenwerk und schnell erledigt.


Zu guter letzt durfte der Grenadier nochmal Platz nehmen.


Ich hoffe dieses Mini-Projekt stößt trotzdem auf euer Interesse, ich denke (hoffe), dass es hier in schnellen Schritten weiter geht und ich am kommenden Wochenende fertig werde.
Als nächstes werde ich die Base fertig stellen und die Figur grundieren.
Ich freue mich auf eure Rückmeldungen, Fragen und Verbesserungsvorschläge.
Bis demnächst
Moritz


Bearbeitet von Fetzi85 an Di, der 05. 06. 2018,23:20
Back to top
Profile PM 
Joefi Offline
Oberleutnant




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 2383
Seit: 11 2006
    Geschrieben: So, der 03. 06. 2018,12:48 QUOTE

Achtung,
der übermäßige Genuss von Eis gefährdet die Gesundheit.....

Sehr schönes Projekt, ich habe auch noch eine große Sammlung an Dingen, die man als Base benutzen kann.

Gruß
Jörg


Bearbeitet von Joefi an So, der 03. 06. 2018,12:49
Back to top
Profile PM AOL 
Obergefreiter Offline
Unteroffizier




Gruppe: Members
Beiträge: 366
Seit: 01 2017
    Geschrieben: So, der 03. 06. 2018,13:04 QUOTE

Hi,
Ich finde es ebenfalls eine schöne Idee. Recycling mal anders.  :26:
Gruss
Obergefreiter


--------------
Im Bau 1/35:
Sturmtiger Tamiya
-
Das (K)leben bringt groß Freud...
Back to top
Profile PM 
pepmen Offline
Oberstabsfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 998
Seit: 08 2002
    Geschrieben: Di, der 05. 06. 2018,15:29 QUOTE

Hallo,
ja klasse Idee. Wenn man sich Gedanken macht kommt sowas dabei raus, guter Einfall. Bin mal auf das Endergebniss gespannt.
gruss Theodor


--------------
Jeder Anfang hat auch sein Ende, egal wie lange es dauert.
Back to top
Profile PM 
michel2827 Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 739
Seit: 12 2015
    Geschrieben: Di, der 05. 06. 2018,18:02 QUOTE

schöne Vignette bis hierhin für so mal zwischendurch. Bin auf Weiteres gespannt.

--------------
Gruß Carsten

Valar Morghulis
Back to top
Profile PM 
Fetzi85 Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 127
Seit: 10 2016
    Geschrieben: Di, der 05. 06. 2018,23:24 QUOTE

Moin zusammen,

Jörg, Obergefreiter, Theodor, Carsten, schön euch dabei zu haben und danke für eure Kommentare.

Die Fortschritte der letzten Abende reichen wieder für ein kleines Update.

Zuerst ging es an der Base weiter. ich hab die Holzbalken mit diversen Braun- und Sandtönen bemalt und anschließen mit einem dunklen Wash bearbeitet. Um die einzelnen Balken voneinander abzuheben hab ich unterschiedliche Ölfarben auf den Hölzern verblendet. Das Ziel ist erreicht, sie sehen alle etwas anders aus.


Weiter ging es am Rohr. Diverse Rosttöne per Schwammtechnik aufgetupft. An der Mauer kam noch ein wenig Begrünung von Mininatur zum Einsatz.


Noch einmal aus der Nähe.


Am rohr ging es in Schwammtechnik mit Washes und Pigmenten weiter, die Bruchkanten hab ich mit einem Bleistift bearbeitet. Die Mauersteine und Stücke hab ich auch nochmal mit Ölfarben homogenisiert. Als Deckschicht kamen noch ein paar Steine und Schutt (zerstoßener Tontopf) zum Einsatz. Um das Orange des Schutts aufzubrechen hab ich noch ein paar Pigmente in Staub und Sandtönen aufgebracht.


Auch hier noch einmal die andere Seite


Und aus der Nähe


Der Grenadier durfte auch nochmal Probestehen.


Und aus anderer Perspektive


Und von Hinten.


Heute ging es dann an die Figur. Hier einmal ein Überblick über die benutzten Farben. Es ging los mit grauem Primer. Der Ammo Primer lässt sich super verarbeiten nur der Deckel ist Mist, hier würde ich mir den Standard Tropfverschluss wünschen. Auf den Primer hab ich mit Schwarz und Weiß ein paar grobe Lichter und Schatten aufgesprüht.


Darauf kam dann die Deckfarbe der Uniform. Die Hose hab ich Weiß gesprüht, welches es mit zwei verschiedenen Tönen dunkelgelb abgetönt habe, damit es nicht zu steril aussieht. Die Wendejacke hat ihren Grundton bekommen. Beide Farben hab im mit dem Transparator gestreckt, damit die Vorschattierung noch durchkommt.


Leider ist mir beim Abtrennen der Angüsse der Gewehrlauf abgebrochen. Aus Messingrohr und einem Ätzteilrest hab ich einen Ersatz gescratcht. Hier das reparierte Gewehr im Detail.


So ich hoffe die Fortschritte gefallen. Als nächstes kommt das Tarnmuster auf der Wendejacke und  dann die Restbemalung. Dann bleibt noch die Bemalung des Kopfes und des tierischen Vertreters. Sobald ich die Figur fertig habe, kann ich auf der Base noch ein wenig Schnee verteilen. Damit sollte dieses Projekt dann auch durch sein.

Ich denke, dass ich zum Wochenende wieder neue Fortschritte zeigen kann.

Bis demnächst
Moritz
Back to top
Profile PM 
5 Antworten seit So, der 03. 06. 2018,10:45 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Alle Beiträge auf einer Seite
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage