Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Beiträge auf mehreren Seiten (2) < [1] 2 >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Norwegen 1941 Figuren-Dio mit viel Scratch< Älteres Thema | Neueres Thema >
Fetzi85 Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 127
Seit: 10 2016
Geschrieben: Do, der 05. 04. 2018,23:32 QUOTE

Moin zusammen,
ich hab am letzten Wochenende mal was neues begonnen; mir ist mal wieder das AK Interactive Buch "Realistic Wood effects" in die Hände gefallen, dadrin sind etliche Anleitungen enthalten, wie man alle möglichen hölzernen Dinge bemalen und altern kann. Dabei kam die Idee, diese Techniken alle mal auszuprobieren und in einem Diorama zu bündeln. Nach kurzer Überlegung viel die Auswahl auf eine Szene im besetzten Norwegen 1941. Figurenstash gescannt, einen Treffer erzielt, bei Scalemates nach weiteren passenden Figuren gesucht, Bestellung ausgelöst und mit dem Bau begonnen. Mein Fokus liegt diesmal auf der Darstellung der unterschiedlichen Holzelemente sowie der Figurenbemalung. Beim Holz versuche ich mich möglichst eng an das Buch zu halten und zu den Figuren habe ich aus etlichen Gesprächen auf der EME in Lingen wertvolle Tips bekommen, die ich gerne umsetzen möchte. Außerdem will ich mich hier mal an der Darstellung einer etwas größeren Wasserfläche versuchen. Aber schauen wir mal was das am Ende wird.

Das ganze ging erst einmal mit der Base los, im Kopf entstand die grobe Komposition die ich dann mit diversen Holz und Styrodur Platten umgesetzt habe.


Anschließend mit dünnem Sheet verkleidet


Weiter ging es mit einer Brücke, die in grober Anlehnung an ein paar Fotos aus dem Netz aus Kaffeerührstäbchen zusammen geklebt wurde.


Hier schon am zukünftigen Landeplatz, nachdem die Base einen ersten Überzug mit Gips-Quarzsand-Wasser-Gemisch erhalten hat.


Weiter ging es mit der obersten Ebene, auf der später ein klassisches norwegisches (rot-weißes) Haus stehen soll. Ich hab in der Vergangenheit immer mal Holzrinde gesammelt, bei der man die Schichten gut sehen kann und die damit an Schieferfelsen erinnert. Die Rindenteile hab ich zurecht gesägt und als umlaufende Kante in den Hang eingearbeitet.


Hier einmal die ganze Stufe mit einem Baum und einem Busch aus dem Fundus.


Ein weiteres Stück Rinde fand seinen Platz neben der Brücke


Weiter ging es mit dem Haus. Hier kamen wieder die bewährten Kaffeerührstäbchen und diverses Holz aus dem Lager zum Einsatz. Die Fassadenfronten bekommen noch eine versetzte Lage Bretter, die ich aber erst nach dem ersten Lackauftrag einsetzten kann.


Das Erdgeschoss mit einem Teil der zukünftigen Einrichtung. Die Teile sind aus dem Hause PlusModel und haben mich voll überzeugt insbesondere, wenn man den sehr günstigen Preis berücksichtigt.


Hier einmal das Fenster aus Balsaleisten und Abdeckgläsern aus dem Mikroskopeirbereich.


Anhand des kleinen Fensters für das Obergeschoss, könnt ihr die Machart sehen. Die Umrandung auf Gehrung zugeschnitten und eine mittige Nut eingeschnitten.


In diese Nut ließ sich das Glas einfach einschieben und anschließend mit den weiteren Leisten fixieren.


Weiter ging es mit dem Obergeschoss, so dass das Haus mittlerweile im Rohbau fertig ist. Auf die Base kam noch ein Telegrafenmast von RB Model, und ein kleines Holzlager mit Wellblechdach. Damit ist der grobe Rohbau des Dios erledigt und es kann mit dem anstrengenden Teil -der Bemalung- losgehen.


Hier  noch einmal das Haus aus der Nähe




Die Felsstufe


Und die Brücke


So ich hoffe, dass Projekt auf euer Interesse stößt, ich freue mich über eure Kommentare, Tips, Fragen, und Kritik.

Im nächsten Update gibt es die erste Farbe zu sehen und es sollten alle Figuren da sein, die ich euch natürlich auch nicht vorenthalten will.

Bis demnächst
Moritz
Back to top
Profile PM 
pepmen Offline
Oberstabsfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 990
Seit: 08 2002
    Geschrieben: Fr, der 06. 04. 2018,11:51 QUOTE

wow, wieder mal ganz grosses Kino. Nehme mal direkt in der ersten Reihe Platz,
gruss Theodor


--------------
Jeder Anfang hat auch sein Ende, egal wie lange es dauert.
Back to top
Profile PM 
Nornagest Offline
Oberleutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1697
Seit: 05 2003
    Geschrieben: Fr, der 06. 04. 2018,12:34 QUOTE

Jau..rück mal ein Stück. Da schau ich auch zu.

Und ich würde es sehr begrüßen, wenn der Bericht fürs Wasser etwas detailierter ausfällt.

Gruß
Achim


Bearbeitet von Nornagest an Fr, der 06. 04. 2018,12:35

--------------
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.
Back to top
Profile PM 
Fetzi85 Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 127
Seit: 10 2016
    Geschrieben: Fr, der 06. 04. 2018,15:03 QUOTE

Theodor, Achim, schön euch dabei zu haben.
Auf das Wasser bin ich selbst sehr gespannt, aber ich werde dann etwas öfter auf den Auslöser drücken bzw. mir hier im Vorwege noch den ein oder anderen Ratschlag abholen.

Bis die Tage
Moritz
Back to top
Profile PM 
Joefi Offline
Oberleutnant




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 2379
Seit: 11 2006
    Geschrieben: Fr, der 06. 04. 2018,17:04 QUOTE

ich schau auch ganz begeistert zu....

Gruß
Jörg
Back to top
Profile PM AOL 
afv-fan65 Offline
Stabsgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 170
Seit: 05 2010
    Geschrieben: Fr, der 06. 04. 2018,20:30 QUOTE

Guten Abend!

Hier entsteht wohl was ganz feines! :18:

Grüße aus Essen!
Back to top
Profile PM WEB 
Obi53 Offline
Obergefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 67
Seit: 10 2015
    Geschrieben: Sa, der 07. 04. 2018,08:10 QUOTE

Super! :26:

wie cool wird das den im schönen Norwegen.
Da muss ich glatt dranbleiben.
Super Arbeit :11:   bin Gespannt.

Gruß


Frank
Back to top
Profile PM 
Fetzi85 Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 127
Seit: 10 2016
    Geschrieben: Sa, der 07. 04. 2018,11:31 QUOTE

Moin zusammen,

Jörg, afv-fan65 und Frank schön das ihr dabei seid. Freut mich, dass das Projekt auf euer Interesse stößt.

Gestern ergab sich noch ganz unverhofft die Möglichkeit ein paar Stunden an der Baustelle zu werkeln.

Erst einmal ist sind die vorgesehenen Figuren mittlerweile alle gelandet. Es wird ein bunter Mix verschiedener Hersteller. Ich hoffe man kann alles erkennen. Zwei Zivilisten von MK35, einer der Holz sägt und oben vor dem Haus positioniert werden soll, einer mit Schubkarre, der in einer verbalen Auseinandersetzung mit dem Soldaten von Corsar Rex vor der Brücke ist. Der Hühnerdieb soll im Bereich zwischen Weg und Hügel platziert werden, während der Verlinden Angler in seinem Boot auf dem See schippert.


Weiter ging es mit der Bemalung des Hauses. Hier kamen diese Mittelchen gemäß des AK Buches zum Einsatz.


Erst einmal die beiden Washes 50/50 gemischt und damit das Holz eingefärbt. Darauf kam dann als quasi Trennschicht das Odourless Turpentine.


Anschließend einfach mit dem Pinsel das Weiß aufgetragen. Das Trennmittel verhindert jetzt, dass die FArbe flächig deckt und lässt das dunkle Holz unregelmäßig durchscheinen. Den Effekt kann man noch mit groben Pinseln, Klingen oder Tesafilm steigern, hab ich alles ausprobiert und es klappt erstaunlich gut. Es macht aus meiner Sicht aber Sinn, sich Planke für Planke vorzunehmen, weil das Trennmittel noch feucht sein sollte.


Am Ende hat man eine schöne verwitterte Holzfläche. Zumindest mir gefällt es, was denk ihr?


Gleiches Procedere bei den roten Brettern.


Und aufgeklebt.


Noch einmal aus einem anderen Winkel.


Das ganze Spiel an den weiteren Elementen des Obergeschosses wiederholt.


Auch hier noch einmal ein Perspektivwechsel


Zu guter letzt habe ich den Ziersims zwischen den Geschossen noch eingekürzt, die Proportionen gefielen mir nicht mehr so wirklich. Ich glaube das ganze ist jetzt stimmiger.


Ansonsten freue ich mich auf eure Meinungen und Anregungen. Heute Abend geht es mit dem Untergeschoss und dem Dach weiter.
Bis demnächst.

Moritz
Back to top
Profile PM 
michel2827 Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 731
Seit: 12 2015
    Geschrieben: Sa, der 07. 04. 2018,16:20 QUOTE

wiedermal ein schöne Arbeit Moritz. Da bekomme ich Lust auch ein Häusle zu bauen. Ich bleibe auf jeden Fall dran und schau weiter zu.

--------------
Gruß Carsten

Valar Morghulis
Back to top
Profile PM 
Fetzi85 Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 127
Seit: 10 2016
    Geschrieben: Mo, der 09. 04. 2018,00:55 QUOTE

Moin zusammen,

Carsten, schön, dass du auch dabei bist freut mich, dass es dir gefällt. Das Häuslebauen hat richtig Spaß gemacht, insofern Feuer frei, du wirst es nicht bereuen.

Zum Ende des Wochenendes kann ich noch einmal die Ergebnisse der letzten beiden Abende zusammenfassen.

Gestern ging es am Obergeschoss weiter, die Gaube, und die Dach-Grundkonstruktion wurden vervollständigt. An den Übergängen der Schrägen hab ich Bleifolie angebracht, soll ja kein Regenwasser ins Haus kommen ;)


Der gleiche Schritt noch einmal an der oberen Kante


Anschließend ging es an die Herstellung von Dachschindeln. Ich hab mich für schlichte quadratische Holzschindeln entschieden und bin in die Produktion eingestiegen. Dazu einfach ein dünnes Balsabrett genommen...


...und einmal wild durchs Farbregal gegriffen und alles mögliche zwischen Grau, Braun und Oliv unregelmäßig auf das Brett gesprüht


Anschließend hab ich mit Lineal und Skalpell die gewünschte Größe zugeschnitten.


Die Schindeln wurden noch etwas individuell malträtiert und anschließend einzeln mit Versatz aufgeklebt. Am Ende erhoffe ich mir ein schön unregelmäßiges Dach.


Heute ging es am Erdgeschoss weiter, hier bin ich wie im Obergeschoss vorgegangen. Dunkles Wash, geruchloses Terpentin und darauf dann die Acrylfarbe in Weiß oder Rot


Die einzelnen zugeschnittenen Leisten für die Deckschicht auf der improvisierten "Staffelei"


Und der aktuelle Stand, das Dach und die beiden Geschosse sind im Rohbau komplett. Der Giebel der GAube hat auch noch ein wenig Bleiblech abbekommen. Hier könnte es jetzt mit der Inneneinrichtung weitergehen, bevor ich mich an das finale Weathering  und die äußeren Details mache.


Zu guter Letzt noch einmal alles auf der mittlerweile schwarz grundierten Base drapiert.


Und das Werk der letzten Abende noch einmal im Detail.


Am Haus fehlt noch ein wenig Zierrat am Giebel der Gaube, die Regenrinne und ggf. eine Wetterfahne. Fehlt aus eurer Sicht noch irgendetwas existenzielles oder ist irgendwas am Haus unstimmig?

Je nach Lust und Laune widme ich mich als nächstes den Details am Haus oder der Brücke, bevor ich in die Geländegestaltung einsteige.

Freue  mich über eure Meinungen und Anregungen.
Bis die Tage
Moritz
Back to top
Profile PM 
kettenhund Offline
Hauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 1896
Seit: 04 2002
    Geschrieben: Di, der 10. 04. 2018,07:24 QUOTE

Das sieht klasse aus. Spitzen Holzbau!

Die Auswahl der Figuren gefällt mir auch, da es sich um Figuren handelt, die etwas ab vom "Mainstream" sind und zeigen, dass eine gute Dioramen-Planung im Vorfeld stand.


--------------
SUUM CUIQUE

Feldjäger - Wir machen auch Hausbesuche
Back to top
Profile PM AOL 
kampfsau Offline
Feldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 586
Seit: 09 2006
    Geschrieben: Mi, der 11. 04. 2018,09:32 QUOTE

Hey auch von mir ein großes Lob, deine Holzarbeiten gefallen mir sehr gut  :7:  :gut:

Ich werde ebenfalls dran bleiben

Gruß
Der Flo


--------------
Gruß
Der Flo  (formerly known as Kampfsau)
Back to top
Profile PM 
Fetzi85 Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 127
Seit: 10 2016
    Geschrieben: So, der 15. 04. 2018,15:13 QUOTE

Moin zusammen,

Kettenhund, Flo, danke für die Blumen und schön, dass ihr dabei seid.

Ein paar Sachen sind passiert. Zum einen hab ich mit dem Schiefer angefangen. Gelackt in diversen Schwarz- und Grautönen und anschließend mit einem helleren Ton trocken gemalt und ein dunkles Wash aufgetragen.


Danach hab ich auf der oberen Ebene mit dem Boden angefangen, zwei Töne AK Terrains vermischt. Auf dem Sockel des Hauses hab ich den Concrete Farbton verwendet um den Betonsockel anzudeuten. Keine Angst das ist noch lange nicht final, hier fehlen noch Washes, Pigmente und die Begrünung.


Danach folgte eine etwas holperige Modellbauwoche. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, dass sich eine Treppe zwischen den Ebenen gut machen würde. Das Problem ist allerdings, dass sich eigentlich nur dieser Platz hier anbietet.


Und da begann mein kreatives Dilemma mit 2 Versuchen, eine Treppe zu bauen, die beide in der Rundablage gelandet sind.

Aktueller Stand ist dieser Treppenentwurf als bunter Mix aus Holz, Beton und Natursteinen.

Ging damit los, die einzelnen Stufen aus Balsa-Holz, Styrodur und kleinen Steinen zusammen zukleben.


Parallel immer wieder an den geplanten Landeplatz angepasst, den Mast hab ich in dem Zuge etwas weiter in Richtung der Brücke versetzt.


Am Rand hab ich noch einpaar Steine in eine bis dahin vorhandene unschöne Lücke geklebt.


Dann fix bemalt und mit den üblichen Mittelchen von AK und Mig behandelt. Hauptsächlich waren das Dark Wash, Wood Wash, Streaking Grime und Slimy Green.


Einmal aus anderer Richtung


Und aus der zukünftigen Hauptblickrichtung


Anschließend aufs Dio gestellt


Und noch einmal aus der Nähe


Bin immer noch nicht zu hundert Prozent entschlossen, ob ich das so haben möchte, oder doch anders (weiß leider immer noch nicht wie).
Insofern bin ich umso gespannter, was ihr denkt: so lassen oder anders lösen? Wenn anders, wie?

Freue mich von euch zu hören.
Hier geht es als nächstes an die Brücke, bzw. vorher noch einmal an die Base, weil mir durchgegangen ist, für die brücke ein massives Auflager einzubauen, hier muss ich noch einmal ran.

Bis demnächst
Moritz
Back to top
Profile PM 
Wimpl Offline
Brigadegeneral




Gruppe: Members
Beiträge: 3634
Seit: 03 2005
    Geschrieben: So, der 15. 04. 2018,17:12 QUOTE

Ich weiß nicht was du hast, diese kleine Stiege schaut doch gut aus...Wenn der rest fertig ist noch die Natursteine ein wenig einblenden und dann past das...solche zusammengeschusterten Treppen wirken doch recht real, man kann ´da sofort an eine Treppe denken die die letzte Wintersturmflut weggerissen hat und jetzt (was heißt schon jetzt, Zeit ist je ein dehnbarer Begriff) muss halt erst mal der ersatz herhalten, tut´s ja auch damit die dämlichen Besatzer nicht so leicht zu meinem Wohnsitz raufkommen...

--------------
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!
Back to top
Profile PM 
Fetzi85 Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 127
Seit: 10 2016
    Geschrieben: Mi, der 02. 05. 2018,21:17 QUOTE

Moin zusammen,

Wimpl - danke für deinen Zuspruch

Am Dio ging es langsam weiter, leider hat der Garten zuletzt mehr Zeit beansprucht.
Ich hab mich nochmal der Brücke angenommen, weil ich zuletzt selbst nicht mehr so recht von ihr überzeugt war.

Hier seht ihr die ursprüngliche Version


Das hier ist dann die überarbeitete Fassung, das Geländer ist einfacher gehalten und die Tragbalken etwas interessanter ausgeführt.


Hier am Platz angepasst


Auf den Bohlen hab ich die Nagelungen per 0,3mm Bohrer dargestellt und ein dunkles Wash aufgetragen


Das Auflager der Brücke hab ich auch noch überarbeitet, hier hab ich größere behauene Steine aus Balsa Foam geschnitzt, ganz nebenbei erwähnt: geiles Zeug


So sah die fertig eingefärbte Brücke dann aus


anschließend hab ich ein wenig mit den üblichen Email-Effekten die Alterung und Vermoosung vorgenommen.


So sah die gesamte Brücke am Ende aus,  der zukünftige Seegrund bekam einen ersten Farbauftrag in diversen Sandtönen von Tamiya.


Zu guter letzt einmal die aktuelle Gesamtansicht.



Ich hoffe, dass es hier in den nächsten Tagen wieder in kürzeren Abständen weitergeht. Müsste mich jetzt dem Telegrafenmast und dem Haus widmen, bevor ich mit der mittleren und untersten Landschaftsebene weitermachen kann. Hier fehlt leider auch noch das bestellte norwegische Begrünungsmaterial.

Also bis demnächst.
Moritz
Back to top
Profile PM 
15 Antworten seit Do, der 05. 04. 2018,23:32 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Beiträge auf mehreren Seiten (2) < [1] 2 >
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage