Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Beiträge auf mehreren Seiten (4) < [1] 2 3 4 >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Leopard 2A7 von Meng in 1:35< Älteres Thema | Neueres Thema >
michel2827 Offline
Unteroffizier




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 390
Seit: 12 2015
    Geschrieben: So, der 08. 01. 2017,16:24 QUOTE

Lange habe ich überlegt was ich denn wohl als nächsten Bausatz auf den Basteltisch hole. Zur Auswahl standen mir ne gestern noch eine Autoblinda oder eine Valentine. Eins von beiden wollte ich gestern Abend schon mal raus holen. Heute Morgen hat mich dann der Leo so angelächelt, so das der Leo auf meinen Basteltisch gewandert ist. Also gibt es den jetzt als Baubericht auch wenn hier gerade schon ein anderer Leopard 2A7 gebaut wird. Als Zubehör habe ich dem Fahrzeug zwei Messingantennen und ein Resin Geschützrohr von Leopard Workshop gegönnt. Den Rest kann man ohne weieres aus der Box bauen. Eine bewegliche EGK ist dabei, dazu 2 Platinen mit Ätzteilen und weiteres Zubehör. Dies wird mein erstes BW Fahrzeug werden.



im Laufe der Woche wird es dann mit dem Bau los gehen.


--------------
Gruß Carsten

Valar Morghulis
Back to top
Profile PM 
Leopard 2 Mann Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 720
Seit: 04 2010
    Geschrieben: So, der 08. 01. 2017,22:19 QUOTE

Hallo,

also einen Mitleser hast du auf alle fälle schon mal. :31:
Den Leo habe ich auch noch im Stapel liegen. Ob ich aber dieses Jahr noch rangehe? Das Rohr muss ich auf alle Fälle auch noch kaufen.

Gruß Alexander :biggrin


--------------
Back to top
Profile PM 
michel2827 Offline
Unteroffizier




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 390
Seit: 12 2015
    Geschrieben: Do, der 12. 01. 2017,17:44 QUOTE

Schritt 1 und 2 im Bauplan wurden gebaut. Laufrollen und ein Teil des Fahrwerks.





--------------
Gruß Carsten

Valar Morghulis
Back to top
Profile PM 
Joefi Offline
Oberleutnant




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 2184
Seit: 11 2006
    Geschrieben: Do, der 12. 01. 2017,19:29 QUOTE

Abend,

na dann hast du ja schon den ersten langweiligen Teil erledigt. Der Kunststoff ist recht dunkel, oder ?

Gruß
Jörg
Back to top
Profile PM AOL 
michel2827 Offline
Unteroffizier




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 390
Seit: 12 2015
    Geschrieben: Do, der 12. 01. 2017,19:38 QUOTE

Hallo Jörg, ja der Kunststoff ist dunkelgrün. Der langweilligste Teil für mich kommt aber noch. Einzelgliederkette kleben, wie ich das liebe. Aber hier scheint das recht gut zu gehen. So eine Ähnliche habe ich schon mal an meinem Challenger 2 geklebt und da ging das recht gut von der Hand.

--------------
Gruß Carsten

Valar Morghulis
Back to top
Profile PM 
Leopard 2 Mann Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 720
Seit: 04 2010
    Geschrieben: Fr, der 13. 01. 2017,19:57 QUOTE

Hallo,

Meng gibt sogar an, das die Kette nicht geklebt werden muss. Die Kette hält auch so zusammen und bleibt beweglich. Kann aber beim altern dann Probleme geben.
Beim verkleben muss man halt aufpassen und sehr genau mit wenig Kleber arbeiten.
Mit der Montagelehre geht die Kette aber einigermaßen zügig von der Hand.

Gruß Alexander :biggrin


--------------
Back to top
Profile PM 
michel2827 Offline
Unteroffizier




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 390
Seit: 12 2015
    Geschrieben: Sa, der 14. 01. 2017,15:50 QUOTE

weiter geht's beim Leo. Das Fahrwerk wurde fertig gebaut. Man kann hier schön die Stäbe der Drehstabfederung sehen.




hinten wurde die Heckplatte fertig gestellt und an die Wanne geklebt.


Die erste Kette wurde gebaut. Ging einwandfrei. Dank Montagehilfe und das immer 5 Verbinder an einem Gußast sitzen ist eine Kette in 30 Minuten erledigt und dabei nachher noch voll beweglich. Dank der Drehstabfederung ist das Fahrwerk nachher voll beweglich und kann sich schön dem Untergrund anpassen.




--------------
Gruß Carsten

Valar Morghulis
Back to top
Profile PM 
michel2827 Offline
Unteroffizier




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 390
Seit: 12 2015
    Geschrieben: Sa, der 21. 01. 2017,17:00 QUOTE

weiter gings am Leo. Ich bin damit angefangen die obere Hälfte zu bauen. Angegossene Griffe wurden ersetzt durch Griffe aus Kupferdraht. Die Periskope wurden in Crystal Green gelackt.







--------------
Gruß Carsten

Valar Morghulis
Back to top
Profile PM 
Joefi Offline
Oberleutnant




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 2184
Seit: 11 2006
    Geschrieben: Sa, der 21. 01. 2017,17:29 QUOTE

Hi Carsten,

ich habe irgendwann mal eine Empfehlung bzgl. der Wanne bzw. des Turmes gelesen . Da der Modellturm sehr "schwer" und das Heck des Leos lang ist sackt das Motordeck irgendwann durch.  Unterfüttern des Bereiches soll das Problem wohl beheben.

Gruß
Jörg
Back to top
Profile PM AOL 
michel2827 Offline
Unteroffizier




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 390
Seit: 12 2015
    Geschrieben: Sa, der 21. 01. 2017,17:39 QUOTE

Da hast du recht.  Werde ich noch machen.  Noch ist ja nix verklebt . 1-2 Verstärkungen aus Plastikkarte sollten da reichen. Das Ganze habe ich auf "The Modelling News" auch gelesen. Da gibts einen ausführlichen Baubericht, der auf diese Problem hinweißt.

--------------
Gruß Carsten

Valar Morghulis
Back to top
Profile PM 
michel2827 Offline
Unteroffizier




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 390
Seit: 12 2015
    Geschrieben: Do, der 26. 01. 2017,18:22 QUOTE

Weiter geht es. Die Oberwanne wurde von Unten her mit 2 Q-Rohren verstärkt, weil der Turm hachher gut Gewicht hat und die Wanne zum Durchbiegen neigt.


Dann habe ich Vorne und am Heck gut was weiter fertig bekommen. Erstmal die Frontpartie. Soweit fertig.


hier das Heck mit den Ätzteil Lüftergittern. Im Bausätz sind auf der großen Ätzteilplatine die falschen Ätzteile für die Gitter dabei.


zum Glück hat Meng diesen Fehler beseitigt und eine Extraplatine mit den richtigen Ätzteilen bei gelegt.


Hier die Heckpartie. Die Seile habe ich selber aus Kupferdraht gezwirbelt mit Akku Schrauber. Die Seile aus Garn gehen nicht.




dann bin ich mit dem Turm angefangen.


das Resinrohr wurde verbaut. Leider musste ich hier etwas mit Spachtel arbeiten. Aber nicht der Rede wert.


das Schöne am Turm, man kann einen Teil der Zusatzpanzerung aufklappen. Da kommen dann Stautaschen zum Vorschein.




--------------
Gruß Carsten

Valar Morghulis
Back to top
Profile PM 
Rafael Neumann Offline
General




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 4718
Seit: 04 2008
    Geschrieben: Do, der 26. 01. 2017,21:45 QUOTE

Hallo Carsten,

gefällt mit weiterhin ausgezeichnet, was ich da sehe  :7:

Grüße
Rafael


--------------
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...
Back to top
Profile PM 
joH Offline
Kampagne Teilnehmer




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 6490
Seit: 10 2003
    Geschrieben: Fr, der 27. 01. 2017,13:48 QUOTE

Schöner Bericht, danke für die Dokumentation.

Frage: Was sind denn Q-Rohre? Eine Art Plastikprofil, okay, aber was genau?

Gruß,
Joh


--------------
Make Modellbauforen Great Again.
Back to top
Profile PM ICQ 
michel2827 Offline
Unteroffizier




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 390
Seit: 12 2015
    Geschrieben: Fr, der 27. 01. 2017,15:47 QUOTE

Schön das euch der Baubericht bisher gefällt.  :5:
Um deine Frage zu beantworten Joh, ein Q-Rohr ist ein Rohr mit quadratischem Querschnitt. Ein Quadrat-Rohr eben.


--------------
Gruß Carsten

Valar Morghulis
Back to top
Profile PM 
Rafael Neumann Offline
General




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 4718
Seit: 04 2008
    Geschrieben: Fr, der 27. 01. 2017,22:40 QUOTE

Zitat
Ein Quadrat-Rohr eben.

:23:


--------------
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...
Back to top
Profile PM 
49 Antworten seit So, der 08. 01. 2017,16:24 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Beiträge auf mehreren Seiten (4) < [1] 2 3 4 >
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage