Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Friuls bemalen, Ein kleines "How to"< Älteres Thema | Neueres Thema >
Nornagest Offline
Oberleutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1697
Seit: 05 2003
    Geschrieben: So, der 24. 06. 2018,22:48 QUOTE

Hallo Mitkleber,
heute möchte ich euch zeigen, wie ich meine Friuls in Farbe bringe. Hat lange gedauert bis ich einen Weg für mich gefunden habe, der mich auch im Ergebnis zufrieden gestellt hat. Zuerst habe ich es auch mit Farbe versucht, aber immer wieder gab es dann beim aufziehen der Kette unschöne Stellen, wo dann am Ende das Zinn durchschimmerte. Damit ist jetzt Schluß :)

Als erstes gehe ich es scharf an mit Aceton. Das Zeug macht alles weg. Vielleicht tut es auch ein gutes Geschirrspülmittel.
Muss ich mal ausprobieren....

Dazu braucht es gute Haushaltshandschuhe, eine Schutzbrille, Aceton und einen Pinsel mit synthetischen Borsten. Aceton löst alles organische an und dann auf. :teufel



Dann Zinnfigurenpatina. Es gibt da verschiedene Anbieter. Ich habe für mich was gefunden, was ein gutes Preis-Leistungsverhältnis hat. Kann ich nur empfehlen





Ich setze wende Aceton deshalb an, weil auf den Kettengliedern immer wieder Stellen waren, die sich nicht schwärzen liessen. Aceton beseitigt es. Trotzdem muss man aufpassen, wirklich alle Stellen zu erwischen.


Jetzt wirds ernst. Ich trage die Patina mit dem Pinsel auf. Am Anfang habe ich die Kette einfach in ein Bad getaucht. Aber es haben sich viel Luftblasen gebildet, die dann Patina vom Zinn fern hielten. So lässt es sich besser kontrollieren. Am besten lässt man die Kette über den Zeigefinger abrollen.Sonst bleiben die Bereiche der Verbindung unbehandelt. Sprich man sieht das Zinn.






Nicht kleckern, sondern klotzen...viel hilft auch viel in unserem Fall.


Danach gut wässern und trocknen lassen.



Jetzt geben wir den Ketten den Gußlook mit einem washing aus "burnt Siena" Die Mischung sollte schon recht "fett"sein. Feuerzeugbenzin sorgt hier für den richtigen "Fluß".






Das Ganze antrocknen lassen und dann hol ich die Farbe praktisch wieder runter. Zurück bleibt ein Rostton der dann für den Gußlook sorgt.






Jetzt die blanken Stellen. Hierfür nehme ich Humbrol Metallfarbe 27003. Vielleicht weiss da ja jemand Ersatz für. Weil das ist mein letztes Pöttchen. Und ich kriege dafür keinen Nachschub. Die Farbe MUSS sich mit dem Pinsel auftragen lassen und danach sich verreiben lassen um weiche Übergänge zu bekommen.












Also mit dem Zahnstocher arbeite ich diese Stellen nur im sichtbaren Bereich nach. Ich habe ja Weihnachten noch was vor.  :teufel






So sieht dann nachher das Ergebnis aus. Fehlt noch das einstauben mit Mig Pigmenten. Das ist jedoch immer wieder individuell.

Ich hoffe, der eine oder andere kann dies kleine "How to do" gebrauchen.

mit Grüßen
Achim


--------------
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.
Back to top
Profile PM 
aschenz Offline
Leutnant




Gruppe: Altes Eisen
Beiträge: 1280
Seit: 01 2018
    Geschrieben: Mo, der 25. 06. 2018,05:49 QUOTE

Super Sache !!!
Back to top
Profile PM 
Rafael Neumann Offline
Co-Admin




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 4923
Seit: 04 2008
    Geschrieben: Di, der 26. 06. 2018,00:33 QUOTE

Hallo Achim,

vielen Dank für's Einstellen hier im Forum.
Die Vorgehensweise erscheint zwar auch immer wieder in Bauberichten, aber dann geht der Beitrag irgendwann wieder unter, und hier haben wir eine gute Zusammenfassung der Arbeitsschritte.

Schöne Grüße
Rafael
Back to top
Profile PM 
richtfunker Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 104
Seit: 09 2010
    Geschrieben: Sa, der 30. 06. 2018,15:42 QUOTE

Hallo, als Ersatz für die Humbrol-Metall-Farbe würde ich die "True-Metal"-Pasten von AK Interactive empehlen.

Lassen sich gut trockenmalen, da extrem dickflüssig (auf Wachsbasis).
Back to top
Profile PM 
Obergefreiter Offline
Unteroffizier




Gruppe: Members
Beiträge: 357
Seit: 01 2017
    Geschrieben: Sa, der 30. 06. 2018,19:08 QUOTE

Hallo Nornagest,
tolle Anleitung .... vielen Dank.
Gruss
Obergefreiter


--------------
Im Bau 1/35:
Sturmtiger Tamiya
-
Das (K)leben bringt groß Freud...
Back to top
Profile PM 
Nornagest Offline
Oberleutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1697
Seit: 05 2003
    Geschrieben: So, der 01. 07. 2018,14:44 QUOTE

Hallo,

vielen Dank speziell erstmal an richtfunker. Gut zu wissen...
werde ich testen.

LG
Achim


--------------
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.
Back to top
Profile PM 
5 Antworten seit So, der 24. 06. 2018,22:48 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Alle Beiträge auf einer Seite
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage