Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Trockenmalen mit Acrylfarben< Älteres Thema | Neueres Thema >
101Worldviolation Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 739
Seit: 04 2006
    Geschrieben: Do, der 18. 05. 2017,09:49 QUOTE

Hi Ihr,

hätte mal eine Frage an euch.

Hat jemand schon Erfahrungen gemacht in Bezug auf das Thema trockenmalen und zwar mit Acrylfarben?

Ich habe bisher selbst immer nur mit Revell Emaille Farben trockengemalt habe aber kürzlich von einem Bastelkollegen erzählt bekommen, er würde mit Vallejo Farben trockenmalen!

Ich wusste nicht das dass geht!

Habt ihr damit irgendwelche Erfahrungen gesammelt!

Gruß world...
Back to top
Profile PM 
Wimpl Offline
Brigadegeneral




Gruppe: Members
Beiträge: 3552
Seit: 03 2005
    Geschrieben: Do, der 18. 05. 2017,10:06 QUOTE

Nachdem die Vallejo-Farben stark pigmentiert sind kann ich mir gut vorstellen dass das funktioniert. Ich selber male zwar nur mit Ölfarben trocken, aber bei Figuren habe ich das auch schon mal mit Revell-Aquas gemacht.
Und da hat das schon funktioniert, man muss nur aufpassen dass der Pinsel wirklich fast trocken ist (auf einem weißen Blatt Papier probieren), dann hier "reparieren" ist fast unmöglich und wird wahrscheinlich ein neues befärbeln notwendig machen...


--------------
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!
Back to top
Profile PM 
101Worldviolation Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 739
Seit: 04 2006
    Geschrieben: Do, der 18. 05. 2017,10:38 QUOTE

Hi Wimpl,

ich dachte das Problem bei den Acryl Farben ist, das die zu schnell trocknen um damit trocken zumalen.
Das das Trägermedium ja Wasser oder Alkohol ist!?!

Gruß World...
Back to top
Profile PM 
shorty Offline
Unteroffizier




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 372
Seit: 09 2009
    Geschrieben: Do, der 18. 05. 2017,13:53 QUOTE

Ich mach das seit längerem schon mit Vallejo-Farben und erziele beste Ergebnisse damit!

--------------
Schöne Grüße aus dem Hunsrück
Back to top
Profile PM WEB ICQ MSN YIM 
Tobias Bayer Offline
General




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 4586
Seit: 12 2011
    Geschrieben: Do, der 18. 05. 2017,17:07 QUOTE

Mache ich schon immer und es geht wunderbar. Pinsel gut auswischen und los geht es.
Back to top
Profile PM 
101Worldviolation Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 739
Seit: 04 2006
    Geschrieben: Fr, der 19. 05. 2017,10:59 QUOTE

Hi Ihr,

danke für eure Antworten!

Mischst du den Farben einen Retarder (zur Trockungsverzögerung) mit bei.

Oder benutzt du die Farben direkt aus der Flasche?

Gruß World...
Back to top
Profile PM 
Der Luchs Offline
Oberfeldwebel




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 631
Seit: 12 2011
    Geschrieben: Fr, der 19. 05. 2017,11:19 QUOTE

Warum sollte man die Farbe verdünnen oder die Trocknung verzögern?  ;)
Beim Trockenmalen werden ja trockene Pigmente aufgebürstet.

In der Tabletop-/Miniaturenbemalung wird fast ausschließlich mit Acrylfarben gemalt und das Trockenmalen ist dabei eine Standardmethode.
Einfach die unverdünnte Farbe mit einem Flach- oder Borstenpinsel aufnehmen, auf einem Küchentuch abstreifen bis kaum noch Farbe rauskommt und dann auf die Figur.


Bearbeitet von Der Luchs an Fr, der 19. 05. 2017,11:20

--------------
Gruß, René
Back to top
Profile PM 
101Worldviolation Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 739
Seit: 04 2006
    Geschrieben: Mo, der 22. 05. 2017,16:19 QUOTE

Hallo Ihr,

tut mir leid wenn ich ein bisschen Begriffstutzig bin!

Jahrelang habe ich immer gelernt das trockenmalen

n u r   mit Emaille oder Ölfarben geht  n i c h t
mit Acrylfarben.

Da kann man mal sehen wie sich Dogmen im Kopf verankern können, die man anschließend nur schwer wieder los wird.
Trocknen die Vallejofarben dann nicht schneller weg bevor ich sie aufbürsten kann?
Deshalb frage ich wegen dem Trocknungsverzögerer!
Da ja Emaille und Ölfarben von Natur aus langsamer trocknen!


Gruß World...
Back to top
Profile PM 
Wimpl Offline
Brigadegeneral




Gruppe: Members
Beiträge: 3552
Seit: 03 2005
    Geschrieben: Mo, der 22. 05. 2017,16:31 QUOTE

Aber du wischt ja auch den Pinsel bei Ölfarben aus bis er fast keine Farbe mehr trägt und diese paar Pigmente überträgst du ja aufs Modell...

Ölfarben haben nur den Vorteil dass sie in der Regel sehr stark pigmentiert sind und sehr feine Pigmente haben...also kein und viele.

Normale Acrylfarben sind weit weniger pigmentiert und die Pigmente sind auch größer...

Vallejo-Pigmente sind aber ähnlich wie Ölfarben pigmentiert, nur haben sie ein anderes Trägermittel (Alkohol/Wasser statt Öl). Vorteil bei Öl auf Acryl ist halt der: Hast du mit Acryl grundiert und mit Öl gebrusht kannst du jederzeit mit Terpentin (oder White Spirit) die Trockenbürsterei wieder runterwaschen...bei Acryl kannst du nur von vorne anfangen...


--------------
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!
Back to top
Profile PM 
101Worldviolation Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 739
Seit: 04 2006
    Geschrieben: Mi, der 24. 05. 2017,10:28 QUOTE

Hi Ihr,

ich werde das auf jedenfall demnächst ausprobieren
an einer Figur!

Gruß World...
Back to top
Profile PM 
salem Offline
Gefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 25
Seit: 01 2006
    Geschrieben: Mo, der 29. 05. 2017,15:18 QUOTE

Male mit Wasserfarben trocken, allerdings male ich nur Stelle wie Kühler oder MG-Verschlüsse bei Flugzeugen. Baue nur 1:72, für Flugzeuge in dem maßstab reichts aus.

--------------
keine Ahnung was ich hier eingeben soll
Back to top
Profile PM 
10 Antworten seit Do, der 18. 05. 2017,09:49 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Alle Beiträge auf einer Seite
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage