Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Beiträge auf mehreren Seiten (2) < [1] 2 >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Tiger & ?, wer weis es genau< Älteres Thema | Neueres Thema >
Spinner Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 105
Seit: 09 2015
    Geschrieben: Di, der 25. 07. 2017,19:08 QUOTE

ich wollte euch was fragen da ich mir nicht sicher bin




was ist das für ein Russicher Panzer?ein KV1?und welche version? würde das Bild gern nachbauen.


--------------
Ehre und Stärke
Back to top
Profile PM 
Bernd G. Offline
Obergefreiter




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 79
Seit: 11 2015
    Geschrieben: Di, der 25. 07. 2017,19:41 QUOTE

Das dürfte der KV 85 sein.
KW 1 Fahrgestell,Turm vom JS 1 mit 85mm Kanone

Gruss Bernd
Back to top
Profile PM 
Steffen.B. Offline
Major




Gruppe: Members
Beiträge: 2324
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Di, der 25. 07. 2017,20:51 QUOTE

Definitiv kein KV-85. Dafür fehlt (in Fahrtrichtung) rechts das fixe Bug-MG und der falsche Turm.
Statt dessen ist (in Fahrtrichtung) links von der Fahrerluke die runde Öffnung für das MG in Kugelblende zu sehen. Der Turm ist eindeutig, den gab es nur auf dem KV-1S. Der Gußnaht an der Turmseite nach ist es ein frühes oder mittleres Baulos. Bei den späten KV-1S ab August 1943 war die Gußnaht vorn an der Seite diagonal.  ;)

Beide Bausätze am Markt haben ihre Schwächen :

TRUMPETER 01566 "Soviet KV-1S Heavy Tank"
- Motordeck 5mm zu kurz
- sämtliche Schraubenköpfe auf Motordeck und Getriebeabdeckung sind für einen KV-1S falsch
- Ketten zu breit (würden im Original 700mm anstatt der korrekten 650mm ergeben)
- Motorwartungsluke nicht ganz korrekt
- rechteckige Werkzeugkiste auf dem linken Kettenblech fehlt im Bausatz

EASTERN EXPRESS 35100 Heavy Tank KV-1S  (neu unter dem ARK Label aufgelegt)
- Basisplatten der Schleppaugen oval anstatt rund
- Ketten zwar korrekt, aber aus relativ steifem Gummi
- Fugen rund um die Tankdeckel / Kühlwasserdeckel
- an Motorwartungsluke fehlt das kurze Seil mit Haken zum Aufhalten
- laut Bauplan rechteckige Werkzeugkiste an falscher Position 5, muss ein Feld weiter hinter auf  Position 7 (siehe nachfolgende Grafik)
- aufpassen ; zwei Sets Laufrollen im Bausatz, nur die mit den 8 Löchern nehmen, nicht die vollen

Entscheide also selbst, welchen Bausatz du wählst. Ich habe den Eastern Express Bausatz genommen. Der ist "korrekter" und seine Makel sind leichter zu beheben.

Positionen auf den Kettenblechen der KV-Baureihe (vorn = links im Bild)

Bildquelle : 4bogreen.com


Bearbeitet von Steffen.B. an Di, der 25. 07. 2017,22:04
Back to top
Profile PM 
Wimpl Offline
Brigadegeneral




Gruppe: Members
Beiträge: 3552
Seit: 03 2005
    Geschrieben: Di, der 25. 07. 2017,21:18 QUOTE

Also ich habe in St.Ptersburg einen KV-85 gesehen, der hatte eine zugeschweißte MG-Öffnung so wie dieser hier. Nur ist sie hier noch offen...

An dem kann man es also anscheinend nicht festmachen...jedoch läßt das, was man von der Kanonenblende erkennen kann vermuten dass es tatsächlich 1 KV-1S ist...ob spät oder früh sei mal dahingestellt!

Zu oben noch: Ich nehme an die haben für die KV-85  Wannen von Schadfahrzeugen genommen und den Turm des JS aufgesetzt...und diverse unnötige Öffnungen in der Wanne verschlossen.


--------------
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!
Back to top
Profile PM 
Herr_Bpunkt Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 728
Seit: 03 2010
    Geschrieben: Di, der 25. 07. 2017,21:37 QUOTE

Zitat (Steffen.B. @ Di, der 25. 07. 2017,20:51)
Definitiv kein KV-85. Dafür fehlt (in Fahrtrichtung) rechts das fixe Bug-MG und der falsche Turm.
Statt dessen ist (in Fahrtrichtung) links von der Fahrerluke die runde Öffnung für das MG in Kugelblende zu sehen. Der Turm ist eindeutig, den gab es nur auf dem KV-1S. Der Gußnaht an der Turmseite nach ist es ein frühes oder mittleres Baulos. Bei den späten KV-1S ab August 1943 war die Gußnaht vorn an der Seite diagonal.  ;)
Ich empfehle TRUMPETER 01566 "Soviet KV-1S Heavy Tank".  :18:

Kannst du zufällig ein Buch über den KV-1 empfehlen? Ich interessiere mich sehr für die sowjetischen Panzer, habe aber noch keine gute Literatur dazu gefunden. Für Buchanregungen zum T-34 wäre ich auch dankbar!

Viele Grüße,
Thorsten
Back to top
Profile PM 
Steffen.B. Offline
Major




Gruppe: Members
Beiträge: 2324
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Di, der 25. 07. 2017,21:39 QUOTE

@ Thorsten
DIE Bibel zum KV Panzer ist "KV - Technical History & Variants" von Neil Stokes (englisch), AirConnection Publishing. Das Buch ist 'out of print' und man bekommt es nur noch antiquarisch zu Preisen um die 400€.
Auch empfehlenswert sind die beiden Tankograd Bände zum KV-1 (zweisprachig deutsch/englisch). Die sind allerdings auch nur noch schwer und überteuert zu bekommen (um die 50€ pro Band).
Es sei dir aber diese Seite empfohlen : http://www.4bogreen.com/kv-series

Lange galt "T-34 Mythical Weapon" von Robert Michulec & Miroslaw Zientarzewski (englisch), AirConnection Publishing als die T-34 Bibel. Mittlerweile weiß man aber, dass dieses Buch inhaltlich zahlreiche Fehler hat. Man bekommt es nur noch antiquarisch, Preise für gebrauchte Exemplare fangen bei 135€ an, für neue/neuwertige Exemplare geht es bei 200€ los.
Zum T-34 gibt es derzeit also keine Standard-Literatur. Es wurde viel geschrieben und gedruckt, das Meißte davon ist jedoch voller inhaltlicher Fehler.
Empfehlenswert ist "T-34 Medium Tank (1939-1943)" von Mikhail Baryatinskiy (englisch), erschienen in der Reihe Russian Armour als Volume 4 bei Ian Allen Publishing. Das deckt inhaltlich alle T-34/76 ab. Der Band ist auch nicht mehr im Handel, aber aktuell gibt es ihn noch bei amazon.de für 44€.
https://www.amazon.de/T-34-Me....1032653

@ Wimpl
Ganz sicher ein KV-1S.  :18:
Von der Turmform abgesehen, an der Turmseite kannst du den schmalen Sehschlitz und direkt darunter den Nahverteidigungs-Propfen erkennen.
Der Turm des KV-85 war massiger, besaß keinen Sehschlitz und der Nahverteidigungs-Propfen saß deutlich weiter vorn und höher.



Zum Vergleich nachfolgend ein KV-85 ...  ;)


Bildquelle : warlordgames.co

Das Bild noch mal in besserer Auflösung. Hier erkennt man auch die Rohrblende besser, eindeutig ein KV-1S:


Bildquelle : flickr.com


Zitat (Wimpl @ Di, der 25. 07. 2017,21:18)
Also ich habe in St.Ptersburg einen KV-85 gesehen, der hatte eine zugeschweißte MG-Öffnung (...) Ich nehme an die haben für die KV-85  Wannen von Schadfahrzeugen genommen und den Turm des JS aufgesetzt...und diverse unnötige Öffnungen in der Wanne verschlossen.

Nach meiner Kenntnis wurden die KV-85 auf neuen Wannen gebaut. Im Rahmen der Instandsetzung ist jedoch Alles möglich.
So ist beispielsweise vom T-34 bekannt, dass bei deren Werksüberholung die Türme abgenommen wurden und nach der Überholung die Türme auf die nächstbeste Wanne kamen. Türme und Wannen wurden also getrennt voneinander überholt und beliebig wieder zusammen gesetzt.
Warum sollte man es also beim KV-85 anders gemacht haben ? Die Wannen von KV-1S und KV-85 sind bis auf die Anpassungen für den JS-1 Turm im Wesentlichen identisch. Eine Kampfwertsteigerung einer KV-1S Wanne hin zum KV-85 wäre in der Werkinstandsetzung keine große Sache.


Bearbeitet von Steffen.B. an Di, der 25. 07. 2017,23:33
Back to top
Profile PM 
Spinner Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 105
Seit: 09 2015
    Geschrieben: Mi, der 26. 07. 2017,14:54 QUOTE

WOW

Danke Jungs damit kann ich Arbeiten! sehr cool.
Jetzt noch ne frage wenn das hier so gut läuft.
welchen Bausatz für den Tiger I würdet ihr mir raten??
hab nur paar alte Tamiya oder acadamy mit Inneneinrichtung gefunden oder die DAK Ausführungen.

danke im Vorraus


--------------
Ehre und Stärke
Back to top
Profile PM 
Wimpl Offline
Brigadegeneral




Gruppe: Members
Beiträge: 3552
Seit: 03 2005
    Geschrieben: Mi, der 26. 07. 2017,17:27 QUOTE

Ich streit´s eh nicht ab...wollte halt nur anmerken dass es da wohl Mischformen gab...aus alt mach neu halt...

Aber die Erklärungen von Steffen B. haben ja sowieso alle Unklarheiten beseitigt, sehr ausführlich und gut detailliert...Danke dafür!!
:5:

Habe noch das hier...wenns hilft!!

=> Klick mich, ich bin ein link <=


Bearbeitet von Wimpl an Mi, der 26. 07. 2017,17:31

--------------
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!
Back to top
Profile PM 
Bernd G. Offline
Obergefreiter




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 79
Seit: 11 2015
    Geschrieben: Mi, der 26. 07. 2017,17:46 QUOTE

Ah ja,wieder was gelernt.

Gruss Bernd
Back to top
Profile PM 
Steffen.B. Offline
Major




Gruppe: Members
Beiträge: 2324
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Mi, der 26. 07. 2017,19:22 QUOTE

Zitat (Spinner @ Mi, der 26. 07. 2017,14:54)
welchen Bausatz für den Tiger I würdet ihr mir raten??

Da würde ich zum DRAGON 9142 raten (= cyber-hobby orange box 42). Der hat jedoch nur die späten Feifel-Luftfilter im Karton. Das Originalbild zeigt aber eindeutig die frühen Feifel-Luftfilter am Heck. Diese frühen Luftfilter gibt es von New TMD als Zubehör : KLICK MICH
Problem hierbei ; der Bausatz ist nicht mehr im Handel und der Zubehör-Satz ist auch nicht eben günstig.


Bildquelle : scalemates.com

Alternative wäre der TAMIYA 35216 Tiger I Ausführung E (Sd.Kfz.181) Frühe Produktion. Der hat wahlweise frühe und späte Feifel-Luftfilter im Karton.
Notwendig sind geätzte Lüftergitter für das Motordeck ; Eduard ZOOM TP004 Tiger I Grills bietet sich an. Das Rohr sollte man auch ersetzen, z.B. mit RB Model RB35B01 8,8cm KwK 36 L/56 (early).


Bildquelle : scalemates.com

Was man sonst noch an Zubehör investiert (egal bei welchem Bausatz) entscheidet natürlich der individuelle Geschmack.  ;)
Back to top
Profile PM 
Knolle Offline
Stabshauptmann




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 2248
Seit: 01 2004
    Geschrieben: Do, der 27. 07. 2017,14:57 QUOTE

Moin,
interessante Vorlage für ein Dio. Das hatte ich auch mal vor zu bauen.  :23:
Schon den Laufwerksschaden vorne gesehen.
Mir ist bislang nur das eine Bild von der "223" bekannt. Auf dem Bild kann man ja nicht viel erkennen von dem "Tiger", aber ich bin der Meinung schon die neue Art der Anbringung des hinteren Schmutzfänger zu erkennen, zumindest kann ich nicht den Rahmen der alten Anbringung erkennen. Vielleicht hat ja auch noch jemand anderes eine Meinung.

Jan


--------------
Hamburger SV  :23:

Back to top
Profile PM 
Steffen.B. Offline
Major




Gruppe: Members
Beiträge: 2324
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Do, der 27. 07. 2017,16:00 QUOTE

@ Knolle
Jetzt wo du es sagst, schaut wirklich so aus, als ob da kein Trägerblech unter dem hinteren Kotflügel ist.
Am Laufwerk scheint mehr kaputt zu sein, als es auf den ersten Blick scheint. Nicht nur die Laufrolle vorn steht schief, auch das Triebrad passt im Winkel nicht zu den hinteren Laufrollen. Eine Mine scheint es nicht gewesen zu sein, man sieht keinen Krater und die Kette wirkt auch unbeschädigt. Vielleicht ein Artillerie-Treffer in den Bug ?    :3:


Bearbeitet von Steffen.B. an Do, der 27. 07. 2017,16:00
Back to top
Profile PM 
Spinner Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 105
Seit: 09 2015
    Geschrieben: Do, der 27. 07. 2017,17:17 QUOTE

MANN

hab ich ein Glück das ihr euch so gut auskennt;)
und den Dragon Cyber hobby bausatz hab ich sogar noch im Keller Liegen...den Tamiya Bausatz hab ich schon mehrfach gesehn und das passende set von Eduard auch ;) denk eich werde das Hollen (Tiger kann man nie genug haben) danke Jungs
mh..jetzt würd ich noch fragen wie man so ein ausgebrannten Panzer darstellt aber darf man das hier noch? danke für eure Hilfe


--------------
Ehre und Stärke
Back to top
Profile PM 
Knolle Offline
Stabshauptmann




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 2248
Seit: 01 2004
    Geschrieben: Sa, der 29. 07. 2017,11:33 QUOTE

O.K, wenn das so ist, ist das ein 5/43 Baulos . Dann ist nur die Frage welchen Motor der hat, leider kann man nicht sehen, welches da Rückschlüsse drauf lässt.
Auf jedenfall kannst dann die Tamiya Gurke vergessen, da kann man, wenn ich mich noch recht erinnere, nur ein bis 3/43 Baulos bauen.

Der Cyber-Hobby Bausatz hat die Rückwand mit der neuen Anbringung drin, nur soll man die laut Bauplan wegschleifen.
Also dann nicht wegschleifen. Und die beiden Teile G29 und 30 weglassen. Die beiden hinteren Schmutzfänger auch nicht aufschneiden.
Nur mit dem Feifelfilter muß man dann gucken woher man den nimmt. Mich würde mal interresieren wie der linke aussieht, vielleicht taucht ja doch noch mal ein Bild von der "223" auf , wo man mehr erkennen kann.
Allerdings kann man damit, wenn man es genau nimmt, nur ein Baulos mit dem HL 210 P45 Motor bauen, aber wie ich ja schrieb, kann man bei dem Bild nicht sagen, welchen Motor hat.
Im übrigen hab ich mit dem Bausatz damals die "312" von der s. Abt.502  gebaut. :18: Die "223" ist auch von der Abt..

Jan


Bearbeitet von Knolle an Sa, der 29. 07. 2017,11:40

--------------
Hamburger SV  :23:

Back to top
Profile PM 
Wimpl Offline
Brigadegeneral




Gruppe: Members
Beiträge: 3552
Seit: 03 2005
    Geschrieben: Sa, der 29. 07. 2017,15:16 QUOTE

Vielleicht passen diese hier (Tigerexperten??)

=> Guckst du <=


--------------
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!
Back to top
Profile PM 
23 Antworten seit Di, der 25. 07. 2017,19:08 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Beiträge auf mehreren Seiten (2) < [1] 2 >
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage