Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Problem Kompressor Sintec SA-46, Abschaltautomatik< Älteres Thema | Neueres Thema >
richtfunker Offline
Obergefreiter




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 69
Seit: 09 2010
    Geschrieben: Di, der 27. 06. 2017,11:45 QUOTE

Hat jemand Erfahrung mit dem Airbrush-Kompressor SA-46 von Sintec?

Die Abschalt-Automatik funktioniert nicht mehr. Mir ist auch aufgefallen, dass da Öl-Schlonz ausgeblasen wurde (ist auf dem Tank gelandet). Habe daraufhin den Tank abgelassen, da war ein bisschen Wasser drin.

Wer kann helfen?
Back to top
Profile PM 
Rafael Neumann Offline
General




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 4734
Seit: 04 2008
    Geschrieben: Sa, der 01. 07. 2017,13:36 QUOTE

Moin,

was steht denn dazu im Handbuch? Viel ist es meistens nicht, aber so grundsätzliche Probleme wie "Ölverlust" werden da doch oft beschrieben.

Grüße
Rafael
Back to top
Profile PM 
richtfunker Offline
Obergefreiter




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 69
Seit: 09 2010
    Geschrieben: Sa, der 01. 07. 2017,17:50 QUOTE

Ölverlust  ist wohl nicht primär das Problem.

Das Überdruckventil funktioniert zwar, aber der Stift, der auf die Membran (?) der Abschaltautomatik drückt, löst nichts mehr aus. Der Stift an sich fährt raus.

Ich glaube eher, dass da Öl mit rausgekommen ist, der dann die Abschaltautomatik-Membran verunreinigt hat. Leider sieht man da nix, und zerlegen kann man die Mechanik auch nicht so ohne Weiteres.
Back to top
Profile PM 
Rafael Neumann Offline
General




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 4734
Seit: 04 2008
    Geschrieben: Sa, der 01. 07. 2017,22:39 QUOTE

Vielleicht hier etwas dabei ?
http://www.steelmodels.com/files....fin.pdf
Back to top
Profile PM 
richtfunker Offline
Obergefreiter




Gruppe: Alte Eisen
Beiträge: 69
Seit: 09 2010
    Geschrieben: Mo, der 03. 07. 2017,19:39 QUOTE

Vielen Dank! Die Anleitung kann ich auf jeden Fall gut gebrauchen! Meine war durch den Transport total mit Öl getränkt.

Da habe ich wohl Einiges versäumt in Sachen Pflege: 1x im Monat entlüften und Wasser aus dem Tank entfernen usw.

Das Fehlerbild da nicht beschrieben.

Mittlerweile habe ich einen "Workaround" gefunden, mit dem der Kompressor bei Erreichen des Solldrucks doch abschaltet: wenn ich den Überdruckschlauch leicht berühre, schaltet sich der Kompressor wie gewollt ab.

Wenn gar nichts mehr geht: wer repariert sowas? Muss ich den Kompressor nach Padua einschicken?
Back to top
Profile PM 
4 Antworten seit Di, der 27. 06. 2017,11:45 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Alle Beiträge auf einer Seite
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage