Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Spitfire Mk.I - John Dundas - 28.11.1940 -  1:32[i< Älteres Thema | Neueres Thema >
campingbaer66 Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 715
Seit: 08 2008
    Geschrieben: Mo, der 25. 12. 2017,13:36 QUOTE

Hallo zusammen ,

wünsche euch allen frohe Weihnachten und noch schöne Feiertage.

Es ist wieder mal geschafft und ein weiteres Projekt ist beendet.
Die Revell Spitfire war absolut problemlos zu bauen und auch das Zubehör passte diesmal hervorragend.
Alles in allem ein Bau der viel Spaß gemacht hat und fast schon zu schnell zu Ende war.

Den Baubericht dazu findet ihr hier :
http://www.modellbauforen.de/cgi-bin....21;st=0

Und nun ohne viel Worte die Bilder der Maschine von John Dundas , hoffe euch gefällts.




































Schönen Gruß ,
Peter
Back to top
Profile PM 
Fetzi85 Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 127
Seit: 10 2016
    Geschrieben: Mo, der 25. 12. 2017,19:02 QUOTE

Moin Peter,
Sehr schön geworden, du kannst halt nicht nur WnW ;)
Sag mal war die Brechstange in der Innenfarbe lackiert? Die schreit förmlich nach einer farblichen Hervorhebung.
Das ist aber nichts, was dem grandiosen Gesamteindruck schmälert.
Weiter so und bis zum nächsten Flieger in 32
Gruß Moritz
Back to top
Profile PM 
Steffen23 Offline
Generalleutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 4144
Seit: 12 2009
    Geschrieben: Mo, der 25. 12. 2017,19:31 QUOTE

Hallo Peter,
Wie immer ein doller Flieger von Dir!!!
Zwei Fragen hab' ich aber diesmal:
- Die roten Quadrate zeigen in ihrer Mitte keine MG Mündung?
- wenn die Unterseite recht verschmutzt aussieht, wieso hinterlassen
 dann die Auspuffrohre keine Spuren ?

Die Spit ist schon einer der elegantesten Flieger aller Zeiten!

So long,
Steffen :1:


--------------
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Back to top
Profile PM 
campingbaer66 Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 715
Seit: 08 2008
    Geschrieben: Di, der 26. 12. 2017,07:57 QUOTE

Zitat (Fetzi85 @ Mo, der 25. 12. 2017,19:02)
Moin Peter,
Sehr schön geworden, du kannst halt nicht nur WnW ;)
Sag mal war die Brechstange in der Innenfarbe lackiert? Die schreit förmlich nach einer farblichen Hervorhebung.
Das ist aber nichts, was dem grandiosen Gesamteindruck schmälert.
Weiter so und bis zum nächsten Flieger in 32
Gruß Moritz

Moin Moritz ,

vollkommen richtig , die Brechstange wäre eigentlich in rot zu lackieren.
Mein Problem hier war das bei der Mk.I eigentlich noch keine Brechstange in der Tür war , dies wurde erst mit der Mk.II eingeführt.

Jetzt hätte ich prinzipiell die Brechstange entfernen können , wollte aber nicht riskieren die Türdetails zu beschädigen.
Deshalb habe ich die Brechstange als " etwas faulem" Kompromiss nicht farblich hervorgehoben.
Vielleicht war sie ja auch nachgerüstet worden bei dieser Maschine , wer weiß das schon genau  :D .
Also ein wenig künstlerische Freiheit wenn man so will  :36: .

Gruß ,
Peter
Back to top
Profile PM 
campingbaer66 Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 715
Seit: 08 2008
    Geschrieben: Di, der 26. 12. 2017,08:06 QUOTE

Zitat (Steffen23 @ Mo, der 25. 12. 2017,19:31)
Hallo Peter,
Wie immer ein doller Flieger von Dir!!!
Zwei Fragen hab' ich aber diesmal:
- Die roten Quadrate zeigen in ihrer Mitte keine MG Mündung?
- wenn die Unterseite recht verschmutzt aussieht, wieso hinterlassen
 dann die Auspuffrohre keine Spuren ?

Die Spit ist schon einer der elegantesten Flieger aller Zeiten!

So long,
Steffen :1:

Hallo Steffen ,

Bei den roten Quadraten handelt es sich um Schutzpatches die auf die Mündungsöffnungen geklebt wurden um das eindringen von Schmutz zu verhindern. Diese waren wohl aus Stoff und wurden beim Abfeuern der MG's durchschossen.
Ich hatte mir vor dem Bau noch das Buch "How to build Revells Spitfire Mk.IIa " von James Hatch gekauft.
Er hat die Patches auch so aufgeklebt und die Mündungsöffnungen nicht geöffnet. Ich hab die Vorlage dann auch so übernommen.

Bei den Auspuffrohren hast du vollkommen recht , hier liegt es daran das ich mich ( noch ) nicht an realistisch aussehende Abgasfahnen rantraue.
Ich hab im Netz schon so viele Flieger gesehen die durch nicht gut gelungene Russfahnen versaut worden sind. Da verzichte ich lieber drauf. Das gleiche gilt bei mir für Lackabplatzer , auch hier wird oft stark übertrieben.
Um so mehr bewundere ich die wenigen Könner die beides perfekt hin bekommen. Dazu zähle ich mich aber leider nicht.

Gruß ,
Peter
Back to top
Profile PM 
Steffen23 Offline
Generalleutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 4144
Seit: 12 2009
    Geschrieben: Di, der 26. 12. 2017,08:52 QUOTE

Moin Peter,
Hab' ich wieder was dazu gelernt: das mit den Patches wusste
ich gar nicht!!! Vielen Dank für die gute Erklärung  :gut:

Mit dem Können bzw. Nicht-trauen:
Du baust auf SO hohem Niveau dass Du Dich meiner Meinung nach
bald trauen solltest. Lässt sich ja an wertlosen Resten üben.
Ich gebe Dir aber recht: das sind zwei Dinge die man echt können muss.
Aber wie so oft gilt sicher auch hierbei
Weniger ist mehr!!

Deswegen: Sei kein Frosch, Hupsi!!!! ;)


--------------
Man kann alles sagen - freundlich und mit Respekt .
Back to top
Profile PM 
Enigma Offline
Hauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 1984
Seit: 09 2005
    Geschrieben: Di, der 26. 12. 2017,21:45 QUOTE

Hallo campingbear66

Was soll man dazu sagen, außer "GENIAL" , wie gratuliere,ziehe den Hut, Respekt usw

:11:  :11:  :11:  :7:  :7:  -hand  -hand  -hand

Enigma


--------------
-
Back to top
Profile PM ICQ 
michel2827 Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 739
Seit: 12 2015
    Geschrieben: Mi, der 27. 12. 2017,20:39 QUOTE

Eine Schönheit hast du da gezaubert.  :11:  :11: . Die Abgasfahne solltest du definitv noch machen. Trau dich.

Was gibt's als nächstes denn für nen schönen Flieger?


--------------
Gruß Carsten

Valar Morghulis
Back to top
Profile PM 
Klaus Lotz Offline
General




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 7924
Seit: 06 2002
    Geschrieben: Do, der 28. 12. 2017,16:18 QUOTE

Hallo Peter,

klasse ist sie geworden. Das mit der Brechstange.... nun ja, die waren zwar normalerweise rot, aber es gab sie auch in anderen Farben, selbst in "natur". Und es stimmt, werkseitig waren sie erst ab der Mk II montiert, aber sie wurden auch nachgerüstet. Ich hätte sie auch drangelassen, aus Angst, was zu versauen. Aber was soll`s Deine Spit ist wirklich erste Sahne.  :gut:  :gut:

Gruß

Klaus


Bearbeitet von Klaus Lotz an Do, der 28. 12. 2017,16:20

--------------
Rettet die Wälder, esst mehr Biber
Back to top
Profile PM 
Herr_Bpunkt Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 740
Seit: 03 2010
    Geschrieben: Fr, der 29. 12. 2017,13:07 QUOTE

Hallo Peter,

ich bin wirklich ein großer Fan deiner Modelle, und auch die Spitfire hast du wieder sehr sauber hinbekommen. Nur das Washing fällt mir dieses Mal ein bisschen zu stark aus, die Nieten wirken so sehr prominent. Ich hoffe, du nimmst mir die Kritik nicht übel!

Viele Grüße,
Thorsten
Back to top
Profile PM 
campingbaer66 Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 715
Seit: 08 2008
    Geschrieben: Fr, der 29. 12. 2017,13:55 QUOTE

Zitat (Herr_Bpunkt @ Fr, der 29. 12. 2017,13:07)
Hallo Peter,

ich bin wirklich ein großer Fan deiner Modelle, und auch die Spitfire hast du wieder sehr sauber hinbekommen. Nur das Washing fällt mir dieses Mal ein bisschen zu stark aus, die Nieten wirken so sehr prominent. Ich hoffe, du nimmst mir die Kritik nicht übel!

Viele Grüße,
Thorsten

Hallo Thorsten ,

konstruktive Kritik ist immer was gutes und stets willkommen  :23: .
Du hast recht was die Nieten angeht , das wurde bei dem Revell Bausatz ja auch schon hier und da bemängelt das die Nieten zu stark ausgeprägt sind.

Eine Möglichkeit das zu verbessern beschreibt James Hatch in seinem Buch " How to build Revell's Spitfire Mk.IIa".
Er beschreibt seine Methode mit Mr.Dissolved Putty die Nietenreihen zu mildern.
War mir aber ehrlich gesagt zu viel Aufwand und das Resultat ungewiss.

Aber wie gesagt , berechtigter Kritikpunkt  :5: .

Gruß ,
Peter
Back to top
Profile PM 
Rafael Neumann Offline
Co-Admin




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 4932
Seit: 04 2008
    Geschrieben: Fr, der 29. 12. 2017,14:03 QUOTE

Hallo Peter,

das ist eine sehr schöne Spit geworden - ich könnte echt irgendwann zum Fan dieser Flieger werden.

Ich denke auch, Du solltest Dich vorsichtig an die Abgasfahnen herantasten und vielleicht tatsächlich erst auf einem Reststück üben. Und wenn die Stoßstange schon da ist, würde ich sie trotz künstlerischer Freiheit rot anmalen.
Insgesam aber auf jeden Fall eine wirklich schöne Arbeit.  :1:

Grüße
Rafael


--------------
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...
Back to top
Profile PM 
andreas schenz Offline
Leutnant




Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1259
Seit: 03 2008
    Geschrieben: So, der 31. 12. 2017,09:33 QUOTE

Hallo Peter,

ich bin von Deiner Spitfire restlos begeistert. Das mit den Abgas-
fahnen könntest Du m.E. immer noch realisieren. Und die Brech-
stange ist in meinen Augen, gemessen an dem Gesamtergebnis,
ohne Belang - mir wäre das nicht aufgefallen.

Ein tolles Flugzeug !!!!   :11:


--------------
as
Back to top
Profile PM 
12 Antworten seit Mo, der 25. 12. 2017,13:36 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Alle Beiträge auf einer Seite
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage