Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: Katjusha BM-..., Wie hält die Rakete am Rahmen?< Älteres Thema | Neueres Thema >
kettenhund Offline
Hauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 1918
Seit: 04 2002
    Geschrieben: Mi, der 16. 01. 2019,20:20 QUOTE

Ich bin grad drübergestolpert, als ich die Ankündigung des BM-8 von Miniart gesehen habe.

Wie halten die Raketen am Träger? Auf sämtlichen Bildern kommt es mir vor, als ob die schweben. Weiß das jemand?


--------------
SUUM CUIQUE

Feldjäger - Wir machen auch Hausbesuche
Back to top
Profile PM AOL 
Enigma Offline
Stabshauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 2054
Seit: 09 2005
    Geschrieben: Fr, der 18. 01. 2019,22:09 QUOTE

Guten Abend Kettenhund

Vorerst, ich kann deine Frage nicht beantworten, ich habe nur einen Tipp für dich. Gib im Goole "katjuscha rakete"  ein und gehe auf Bilder. Du kommst dann auf auch auf einen kurzen Film, so bei 17 sec und 120 sec laden Sowjets das Ding. Daraus wurde nicht schlau. Aber wenn man mehr Bilder betrachtet kommt man auch auf einen Bodenfund.  Dort ist eine Art "V" an der Rakete angebracht. Ich vermute beim Einschieben der Rakete in die Schiene drückte man das "(Feder)V) zusammen, da die Schiene im hinteren Bereich schmäler war (eine Art wie Trichter) schob man die Rakte nach vorne und dann wieder bis zum Anschlag zurück. So erkläre ich mir dies!

Kann natürlich sein, daß ich vollkommen falsch liege, aber diesen Rückschluß habe ich aus dem Film gezogen.

Enigma  :biggrin


--------------
-
Back to top
Profile PM ICQ 
Steffen.B. Offline
Major




Gruppe: Members
Beiträge: 2473
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Sa, der 19. 01. 2019,01:22 QUOTE

Der Tipp mit dem Bodenfund ist gut. Schau mal, da sind zwei simple Pins mit "Nagelkopf" dran.


Bildquelle : meinBezirk.at

Diese "Nagelköpfe" griffen in eine Nut in der Gleitschiene des Werfers. Schaut man bei nachfolgendem Bild genau, kann man diese Nute sogar erkennen.


Bildquelle : imagenesmy.com
Back to top
Profile PM 
Enigma Offline
Stabshauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 2054
Seit: 09 2005
    Geschrieben: Mo, der 21. 01. 2019,21:46 QUOTE

Guten Abend

Drängt sich noch die Frage auf: "Wie wurden eigentlich die Raketen gestartet?" Ich sehe nirgends Kabeln.

Enigma


--------------
-
Back to top
Profile PM ICQ 
kettenhund Offline
Hauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 1918
Seit: 04 2002
    Geschrieben: Di, der 22. 01. 2019,20:28 QUOTE

von meiner Seite ein großes Danke.

:5:  :5:

Meine Frage ist beantwortet.


--------------
SUUM CUIQUE

Feldjäger - Wir machen auch Hausbesuche
Back to top
Profile PM AOL 
Steffen.B. Offline
Major




Gruppe: Members
Beiträge: 2473
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Di, der 22. 01. 2019,21:55 QUOTE

@ Enigma
In verschiedenen Berichten liest man, dass die Raketen vom Inneren des Führerhaus gestartet wurde.
Es lassen sich auch Bilder finden, wo am Werfergestell unten von der Basis Kabel nach oben zu den Startschienen führen. Leider kann man nicht erkennen, wo genau nach oben die Kabel führen.
Mehr konnte ich jedoch nicht finden.
Back to top
Profile PM 
Bernd G. Offline
Hauptgefreiter




Gruppe: Members
Beiträge: 138
Seit: 11 2015
    Geschrieben: Mi, der 23. 01. 2019,11:22 QUOTE

Ich habe auch Bilder gefunden auf denen 2 Kabel zu sehen sind, im Link ein Bild aus einem Walk Around......ich meine am hinteren Ende der Raketen eine Art Halter zu sehen ist.
Gut möglich das über die Kabel ein elektrischer Impuls auf das Gestell gegeben und über diese Halte-/Auslösevorrichtung an die Rakete weitergegeben und diese so gestartet wird.
Ich meine ähnlich wird der "Nebelwerfer" gestartet.

https://www.net-maquettes.com/de....l08XZYg
Back to top
Profile PM 
Steffen.B. Offline
Major




Gruppe: Members
Beiträge: 2473
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Mi, der 23. 01. 2019,15:14 QUOTE

So kann es eigentlich nur sein. Denn auf keinem Originalbild sieht man sonst irgendwelche Kabel. Nur diese.

Theorie : dann hätten die beiden Pins an der Rakete nicht nur die Funktion sie an der Startschiene zu halten Sie würden auch einen Pol darstellen, um die Rakete elektrisch zu zünden. Denn auffällig ist am hinteren Ende der Startschienen eine Verdickung, wie eine Art Kasten.  Dort drin verbirgt sich sicher die elektrische Zündung.
Die Caliope Werfer der US-Amerikaner haben externe Zündung, da wird von hinten ein Kabel eingeführt ... hier bei der Katjusha nicht.
Back to top
Profile PM 
Enigma Offline
Stabshauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 2054
Seit: 09 2005
    Geschrieben: Do, der 24. 01. 2019,19:34 QUOTE

Guten Abend

@Steffen u Bernd

Danke für eure Recherchen, wird schon so gewesen sein, dies ist einfach die schlüßigiste Erklärung. Jedenfalls eins ist sicher, die beiden Köpfe waren auch zum Einhängen. Beim neuen Miniart Bausatz sieht  man auf dem Deckelbild  die Raketen in einer Holzkiste. Wenn man genau sieht, erkennt man sogar die Köpfe.

Enigma

:biggrin


--------------
-
Back to top
Profile PM ICQ 
Steffen.B. Offline
Major




Gruppe: Members
Beiträge: 2473
Seit: 03 2008
    Geschrieben: Do, der 24. 01. 2019,22:17 QUOTE

Welcher MiniArt Bausatz ? Ist mir da etwas entgangen ?  :000
Back to top
Profile PM 
Enigma Offline
Stabshauptmann




Gruppe: Members
Beiträge: 2054
Seit: 09 2005
    Geschrieben: Do, der 24. 01. 2019,22:25 QUOTE

Guten Abend

@Steffen

Miniart 35259

Enigma :biggrin


--------------
-
Back to top
Profile PM ICQ 
10 Antworten seit Mi, der 16. 01. 2019,20:20 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Alle Beiträge auf einer Seite
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage