Suchen Mitglieder Hilfe

» Willkommen Gast
[ Einloggen :: Registrieren ]

Beiträge auf mehreren Seiten (3) < [1] 2 3 >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage
Thema: SMS Derfflinger, Die nächste für den Jahrestag< Älteres Thema | Neueres Thema >
ch hoeltge Offline
Leutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1737
Seit: 11 2002
Geschrieben: Sa, der 30. 01. 2016,22:00 QUOTE

Zum 100 jährigen Jagestages der Schlacht vom Skagerrak möchte ich neben der Lützow auch deren Schwesterschiff die Derfflinger bauen.

Der Bausatz ist wieder von Flyhawk und ist etwas ein Mischmasch aus mehreren Bauzuständen. Aber im Prinzip lässt sich ganz gut die Bauzustände 1914 - 1916 darstellen.
Eine extra Version mit dem 3-Mast folgt ja auch von Flyhawk.

Kurz zur Übersicht:

- 1914 bis 1915:
mit 4x 8.8 kwk unter der Brücke, 4x 8.8 Flak und 4x 8.8 SK, keine Ausparungen über den 15cm Geschützen #2-5
- 1915 bis 1916 Jutland
entfernte 8.8 SK, aber die Kasematte ist noch vorhanden, 4x 8.8 Flak und 4x 8.8 SK, keine Ausparungen #4 and 5
- 1916- ?
Verkleidete 8.8 Kasematten, keine Ausparungen #4, 4x 8.8 Flak, 3-Bein Mast mit hohen Mastaufbau
- ? - 1918
Verkleidete 8.8 Kasematten, keine Ausparungen #4, 2x 8.8 Flak, 3-Bein Mast mit niedrigen Mastaufbau

Ich möchte den 1914-1915er Bauzustand darstellen, da zu der Zeit Test mit Verladen von Flugzeugen unternommen wurden. Das Flugzeug liegt der limited Editon bei.
Entsprechend habe ich alle Aussparungen über den 15cm Kasematten verschlossen.







Zusätzlich nehme ich für den Bausatz das zugehörige Ätzteilset von Flyhawk.
Dies ist ohne die gedrehten Teile und das Holzdeck der Gold Medal Edition, aber das reicht mir aus.

Hier auf Wunsch von Thorsten die Bilder des Sets:









Und siehe da, die anderen Geschützerohre liegen dem Set auch bei.
Die Floße wurden erst ab 1917 mitgeführt, daher wie die Schnurr für die Torpedonetze in die Restekiste.


Wie man sieht ist alles nötige bei. Durch die separaten Linoleumböden wird auch das Bemalen einfacher.

Morgen gehts dann weiter.

Gruß Christian


--------------
Kurzeitig bei der Marine:

IJN Kongo 1941
IJN Shokaku 1941

Und ein Flieger
Bf109G-6 von Eduard
Back to top
Profile PM WEB 
radio Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 708
Seit: 06 2014
    Geschrieben: So, der 31. 01. 2016,00:07 QUOTE

Freue mich schon auf Deinem Bericht und Bau.

Gruß Martin
Back to top
Profile PM 
ch hoeltge Offline
Leutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1737
Seit: 11 2002
    Geschrieben: So, der 31. 01. 2016,14:52 QUOTE

Danke Martin, und schon gehts weiter.
Die Aufgabe zunächst besteht darin alle Decks mit Holzbeplankung fertigzustellen um diese zuerst zu bemalen.



Die grobe Vorabeit hatte ich getan, von daher ging es jetzt ziemlich schnell.
Am B-Turm kam eine Lüftung hinzu, dazu noch Türen und Steigleitern.
Diese werden mir sicherlich noch meinen letzen Nerv kosten :D .
Das Haus hinter dem Fahrstand entstand komplett aus Ätzteilen.
Darauf kommt später das Deck mit Linoleumbelag. Und das war es schon. Bei der Lützow war da vorne mehr los.





Am C-Turm wurde das Kondensatorgehäuse mit Ätzteilen verkleidet. Wer will kann es sogar ohne Plastikinnenleben bauen.
Zu sehen auch der C-Turm, dieser bekommt noch einen extra Entfernungsmesser angebaut.





Und hier die Nervteile, der vordere Schornstein mit Steigeisen und Handläufen.
Die vergleichbaren Teile von Tetra für meine Kongo waren stabiler und damit leicht zu verbauen.
Aber ich schaffe das!



Jetzt geht es an die Deckbemalung.

Gruß Christian


--------------
Kurzeitig bei der Marine:

IJN Kongo 1941
IJN Shokaku 1941

Und ein Flieger
Bf109G-6 von Eduard
Back to top
Profile PM WEB 
Herr_Bpunkt Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 743
Seit: 03 2010
    Geschrieben: So, der 31. 01. 2016,18:33 QUOTE

Hallo Christian,

vielen Dank für den schönen Bericht! Die Ätzteile sind ja wirklich super, aber ich glaube, das tu ich mir nicht an... Ich würde es eh nicht so gut hinbekommen wie du.

Aber ich bin schon gespannt, wie es bei dir dann weitergeht! Willst du dann ein Diorama mit dem Bordflugzeig machen?

Viele Grüße,
Thorsten
Back to top
Profile PM 
ch hoeltge Offline
Leutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1737
Seit: 11 2002
    Geschrieben: So, der 31. 01. 2016,19:45 QUOTE

Ja, wobei Diorama wäre wohl übertrieben.
Aber vielleicht wie das Foto im Buch beim Verladen des Flugzeuges.
Und dann könnte noch ein Boot vorbei tuckern, eventuell das Torpedoboot.
Aber vielleicht finde ich noch einen Hafenkutter.

Gruß Christian


--------------
Kurzeitig bei der Marine:

IJN Kongo 1941
IJN Shokaku 1941

Und ein Flieger
Bf109G-6 von Eduard
Back to top
Profile PM WEB 
ch hoeltge Offline
Leutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1737
Seit: 11 2002
    Geschrieben: Di, der 09. 02. 2016,15:24 QUOTE

Und weiter gehts :26: .
Nachdem die Decks fertig waren habe ich alles mit Iraqy Sand von Vallejo lackiert und dann einzelne Planken mit anderen Farben hervorgehoben.





Danach wurde alles mit brauner Ölfarbe bemalt und diese mit einen breiten Pinsel wieder abgewischt. Je nachdem wieviel manmacht bekomt man die Helligkeit hin. Auf den Fotos erscheint dieses aber sehr dunkel und eher fast schwarz.



Zum Versiegeln kam Klarlack drüber und dann gin es an das Verkleben :32: .



Dies ging aber besser als man denkt und anschließend wurde alles mit den Rumpffarben lackiert.





Und nun geht es weiter mit der Detailbemalung.

Gruß Christian


--------------
Kurzeitig bei der Marine:

IJN Kongo 1941
IJN Shokaku 1941

Und ein Flieger
Bf109G-6 von Eduard
Back to top
Profile PM WEB 
Tobias Bayer Offline
General




Gruppe: Members
Beiträge: 4767
Seit: 12 2011
    Geschrieben: Di, der 09. 02. 2016,17:17 QUOTE

Sehr schön, Der Zubehör-Satz wertet das Modell ganz schön auf.
Back to top
Profile PM 
radio Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 708
Seit: 06 2014
    Geschrieben: Di, der 09. 02. 2016,17:36 QUOTE

Wie immer sehr gut gemacht.

Gruß Martin
Back to top
Profile PM 
ch hoeltge Offline
Leutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1737
Seit: 11 2002
    Geschrieben: Di, der 09. 02. 2016,21:03 QUOTE

Ja danke schön  :D .

Gruß Christian


--------------
Kurzeitig bei der Marine:

IJN Kongo 1941
IJN Shokaku 1941

Und ein Flieger
Bf109G-6 von Eduard
Back to top
Profile PM WEB 
ch hoeltge Offline
Leutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1737
Seit: 11 2002
    Geschrieben: Fr, der 12. 02. 2016,11:46 QUOTE

Nur ein schnelles Update.
Die Detailbemalung ist fertig, ok man sieht später immer was :31: .
Dann machte ich jetzt ein Washing mit grauer Ölfarbe.













Mit den Boote habe ich auch schon angefangen. Leider hat Flyhawk die falschen Motorboote vorgesehen. Entsprechend fehlen die Ätzteile dafür.
Darum muss ich mal schauen wie ich die zwei großen Motorboote detailiere.



Gruß Christian


--------------
Kurzeitig bei der Marine:

IJN Kongo 1941
IJN Shokaku 1941

Und ein Flieger
Bf109G-6 von Eduard
Back to top
Profile PM WEB 
radio Offline
Hauptfeldwebel




Gruppe: Members
Beiträge: 708
Seit: 06 2014
    Geschrieben: Fr, der 12. 02. 2016,17:53 QUOTE

Gutes Update Christian.

Gruß Martin
Back to top
Profile PM 
Klaus Lotz Offline
General




Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 7953
Seit: 06 2002
    Geschrieben: Fr, der 12. 02. 2016,20:45 QUOTE

Das scheint ja wieder ein Sahnestückchen zu werden.

Gruß

Klaus


--------------
Rettet die Wälder, esst mehr Biber
Back to top
Profile PM WEB 
ch hoeltge Offline
Leutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1737
Seit: 11 2002
    Geschrieben: Sa, der 13. 02. 2016,07:36 QUOTE

Danke schön, wobei ich zeige nur die guten Bilder :teufel .

Gruß Christian


--------------
Kurzeitig bei der Marine:

IJN Kongo 1941
IJN Shokaku 1941

Und ein Flieger
Bf109G-6 von Eduard
Back to top
Profile PM WEB 
Wimpl Online
Generalmajor




Gruppe: Members
Beiträge: 3708
Seit: 03 2005
    Geschrieben: Sa, der 13. 02. 2016,07:36 QUOTE

Ich lese schon geraume Zeit mit, auch beim Vorgängermodell...

Wegen den Dampfbarkassen: Vielleicht kann man da aus Resten von Ätzteilen und anderem etwas tricksen? Wenn´s Fotos gibt und du so kleine Fuzzeldinger an diese Mini-Modelle gerade hinbekommst sollte das ja kein allzu großes Problem für Dich sein...Vielleicht die Fenster ein wenig betonen, diese Umrandung hinten und den Schornstein...sollte dann schon ein wenig besser wirken...


--------------
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!
Back to top
Profile PM 
ch hoeltge Offline
Leutnant




Gruppe: Members
Beiträge: 1737
Seit: 11 2002
    Geschrieben: So, der 21. 02. 2016,18:27 QUOTE

Danke Wimpl.
Beim Motorboot kannman sicherlich was tricksen. Wie bei der Lützow kann ich die Fenster wieder aufmalen. Auf dem Dach und am Bug kommt ein Handlauf, da kann ich was machen. Ich habe auch noch ein Ätzteilset für KM-Schiffe. Vieleicht ist da was bei.

Hier nun neue Bilder.





Die Schornsteine sind nun angebracht. Und dazu die meisten Niedergänge, ein Teil der Reling und Kabeltrommeln.
Die Reling an der Brücke erhielt ein Tuch aus einer Lage Taschentuch. Problem war nur es in Streifen zu schneiden. Wenn das mal gelungen ist, habe ich Klarlack auf die Reeling gestrichen und dann kann man ganz einfach die Tücher anlegen.
Nach den Trocknen habe ich alles mit Sekundenkleber bestrichen und konnte dann überstehenden Stoff mit einer neuen Klinge abschneiden.
Wieder was neues gelernt, was dann auch einfacher ist als gedacht :D .





Dazu kam schon eine Scheinwerferplattform. Diese sind etwas schwer zu verarbeiten, aber es geht.
Die zwei großen Beboote sind auch schon drauf, dazu sind oben zwei kleinere Angebracht. Jetzt müssen diese nur noch verzurrt werden.



Hier ein Blick aufs Brückendeck.  Das Linoleum war mit Messingstreifen befestigt. Da ist es praktisch wenn man dieses ales geätztes Teil hat.
Einfach rotbraun lackieren, die Farbe  auf den Streifen abkratzen und fertig :D .



Wie schon gesagt wollte ich das Schiff beim Heben eines Fliegers darstellen. Auf dem Bild ist mal ein japanischer Flieger hingestellt wo später die Friedrichshafen sein soll. Der dazu gehörige Kran ist dann auch dort angebracht.

Weiter gehts dann mit den restlichen Booten, den Kränen und Scheinwerferplattformen.
Nächstes Wochenende bin ich aber in Zeiskam, es kann also etwas dauern mit den nächsten Beitrag.

Gruß Christian


--------------
Kurzeitig bei der Marine:

IJN Kongo 1941
IJN Shokaku 1941

Und ein Flieger
Bf109G-6 von Eduard
Back to top
Profile PM WEB 
41 Antworten seit Sa, der 30. 01. 2016,22:00 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Benachrichtigung bei Antwort :: per E-Mail senden :: Thema ausdrucken ]

Beiträge auf mehreren Seiten (3) < [1] 2 3 >
auf Thema antworten neues Thema Neue Umfrage