Autor Thema: A34 Comet Cruiser Tank  (Gelesen 171 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ch hoeltge

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1736
  • Leutnant
    • http://ch-hoeltge.de
A34 Comet Cruiser Tank
« am: 22. September 2011, 19:01 »


Modellvorstellung: A34 Comet Cruiser Tank

Hersteller: Fighting 48th
Modell: A34 Comet Cruiser Tank
Modellnr.: FF0022
Masstab: 1:48
Teile: über 200 Resin und über 120 Ätzteile, gedrehte Teile für MG und die Kanone
Preis: 80 GBP
Herstellungsjahr: 2011
Verfügbarkeit: Neu / Limitiert
Besonderheiten: Wurde am CAD gezeichnet und der Master mit Rapi Prototyping erstellt.


Bilder von Teilen:




















Bilder von den Figuren:





Bilder von den Decals  



Decals:             Decals für 14 Fahrzeuge, darunter welche für britische WW2 Comets und postwar finnische, irische und südafrikanische Comets.

Bilder von der Bedienungsanleitung:



Bauanleitung:     Der typische Roman von Tim Perry in Englisch mit CAD Zeichnungen aber gut verständlich. Zusätzlich Angaben zu Referenzen und Modellbautips.



Fazit: Einfach nur der Oberhammer der Bausatz:) . Man merkt mit wieviel Leidenschaft Tim Perry an das Projekt ran gegangen ist. Die Detailierung und der Umfang des Modells sind top. Der Preis ist zwar heftig für ein 1:48 Modell, ein 1:35 Modell würde aber ähnlich viel kosten.
Freu mich schon riesig auf den Bau ':27:' .
Plus:
- geringe Angüße
- kaum Blasen oder Verzug
- beinhaltet schon Ätz- und gedrehte Metallteile
- Kriegs- und Nachkriegsversion baubar
- ein wichtiger britischer Panzer, der hoffentlich so schnell nicht aus Shizuoka kommt ':31:'

Minus:
-Man bekommt den Inhalt nie mehr zurück in die Kiste ':000'

Link zum Baubericht:  -        
Link zur Bildergalerie:  Galerie



So liebe Mitglieder, wen Ihr auch Erfahrung mit diesem Bausatz habt könnt Ihr den Bericht ergänzen.




Kurzeitig bei der Marine:

IJN Kongo 1941
IJN Shokaku 1941

Und ein Flieger
Bf109G-6 von Eduard

Offline Panther

  • Stabshauptmann
  • *
  • Beiträge: 2284
    • www.od-factory.de
A34 Comet Cruiser Tank
« Antwort #1 am: 23. September 2011, 11:05 »
Salü,

also der Kit macht nen verdammt guten Eindruck. Für den Maßstab sicherlich eine teure Anschaffung, aber was man auf den Bildern sehen kann, ich die Qualität über jeden Zweifel erhaben.

Also ich ziehe vor dem Hersteller meinen Hut, hier zeigt sich wieder was Kleinserienhersteller mit Resin als Werkstoff reissen können.



Gruß

David  '<img'>
Das (K)Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze

Offline ch hoeltge

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1736
  • Leutnant
    • http://ch-hoeltge.de
A34 Comet Cruiser Tank
« Antwort #2 am: 23. September 2011, 12:35 »
Hi

also es sieht echt gut aus, obs passt werde ich dann sehen wenn ichs zusammenbaue ':31:' . Werde aber noch bis Montag warten. Erstmal ein paar andere Sachen fertig machen ':D' .

Zum Preis, für mich ist das Hauptargument die Zeit- und Platzersparnis, die ich durch die 1:48 Modelle habe, weniger die Kosteneinsparung.

Ich mein bei den 1:35 Modellen gibts welche aus China für 15€. Man kann aber auch welche bauen mit ein bisschen Zubehör und man landet schnell bei 100+ €.
Da hat ja der Modellbauer zum Glück die Qual der Wahl ':24:' .
So ist dies natürlich bei den 1:48 Modellen ähnlich.

Gruß Christian
Kurzeitig bei der Marine:

IJN Kongo 1941
IJN Shokaku 1941

Und ein Flieger
Bf109G-6 von Eduard

Offline Westfront

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2309
  • Webmaster Diorama.at
    • http://www.modellbaurunde.at
A34 Comet Cruiser Tank
« Antwort #3 am: 14. Dezember 2011, 15:28 »
Servus Christian

Sorry das ich den Bericht so spät gesehen habe.
Zum Modell, nun das scheint ein Sahnestückchen zu sein.
Die Teile sehen sehr gut ausgeführt aus.

Und der Preis geht auch ok.
Wenn man bedenkt was man da alles dabei hat, dass muß ( ok müssen tut man nicht aber macht es doch oft) man bei anderen Bausätzen erst dazu kaufen.
Noch dazu sieht man dieses Modell nicht so oft.

Bin schon auf dein Modell gespannt.

mfg
Westfront
http://www.Modellbaurunde.at            
 Das Hobby soll Freude machen und nicht zum Streß werden

Offline ch hoeltge

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1736
  • Leutnant
    • http://ch-hoeltge.de
A34 Comet Cruiser Tank
« Antwort #4 am: 14. Dezember 2011, 18:28 »
Ja das Modell ist echt genial.
Was man daraus zaubern kann hat ja Pat Johnston gezeigt ':11:' .
Da mein Modell fast fertig ist, lautet mein vorläufiges Fazit das es wie versprochen ein geniales Modell ist. Tut mir leid wenn ich mich wiederhole. Der Bau ist fast so einfach wie ein Spritzgussmodell.
Dies liegt an den geringen Angüßen, der guten Passgenauigkeit und den nur sinnvoll eigesetzten Ätzteilen.
Einziges Minus man muss die Anleitung genau studieren. Auch fehlen ein paar Sachen, darauf habe ich aber Tim hingewiesen.
Und natürlich wird es bald vergriffen sein, die Hälfte der Bausätze soll schon weg sein '<img'> .

Dass Tim Perry diesen ungewöhnlicher Baussatz gewählt hat liegt vorallem daran das er ein begrenztes Modellbauinterressengebiet hat.
Sprich britische Fahrzeuge vom D-Day bis V-Day. Und natürlich besteht bei dem Modell nicht die Gefahr dass ein Spritzgussmodell so schnell kommt.

Gruß Christian
Kurzeitig bei der Marine:

IJN Kongo 1941
IJN Shokaku 1941

Und ein Flieger
Bf109G-6 von Eduard