Autor Thema: RMG Resin Models  (Gelesen 328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5211
RMG Resin Models
« am: 24. März 2020, 11:06 »
Hallo zusammen,

ich versuche aktuell, an ein paar Teile von RMG (https://www.scalemates.com/kits/rmg-resin-models-rm046-tow-cables-british-chieftain-challenger-1-2-tanks--1115836#) zu kommen, was aber nicht so einfach ist. Die Homepage ist nicht aktiv, und auf Benachrichtigungen über Facebook reagiert man aktuell nicht.
Teile von denen werden bei Leopard-Club angeboten, aber leider nicht die Abschleppseile für einen Chieftain.
Weiß vielleicht jemand, was da los ist bzw. wie ich an die Herrschaften herankomme ?

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline michel2827

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 986
Re: RMG Resin Models
« Antwort #1 am: 24. März 2020, 20:07 »
Hallo Rafael,

müssen es die Kabel von der Firma sein? Es gibt Chieftain/Challenger Seile von FC Model Trend. Ich habe von selbiger Firma kürzlich Antennesockel für britische Fahrzeuge bestellt. Die sehen gut aus und sind im 3D Druck aus Resin hergestellt. Vielleicht ist das ja eine Alternative für dich

https://www.modellbau-koenig.de/Fahrzeuge/Militaer-1-35/Zuruestteile/Resin/sonstige/Chieftain-Challenger-towing-cables
Gruß Carsten

Valar Morghulis

Offline Viper013

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 249
Re: RMG Resin Models
« Antwort #2 am: 25. März 2020, 14:28 »

... zu den Seilen von FC Model Trend gibts vom Modellbau König ein "packt aus" Video dazu.

Hat mich jetzt nicht wirklich überzeugt, ich denke Kupferkabel kann man besser am Modell "anformen".

Ist aber nur meine kleine Meinung  :23:


MBK Packt aus


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
-Walter Röhrl-


Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5211
Re: RMG Resin Models
« Antwort #3 am: 26. März 2020, 07:24 »
Okay, Danke ihr zwei.
Das lass ich mir nochmal durch den Kopf gehen. Eventuell wird es dann eine Kombi, weil die Ösen beider Hersteller deutlich besser verabeitet sind als die Bausatzteile von Takom. Allerdings habe ich nun eine Rückmeldung bekommen, dass die aktuell gar keine Aufträge annehmen, weil sie nicht wissen, ob sie die verschickt bekommen.
Die Verarbeitung der gedruckten Seile ist tatsächlich eher fragwürdig - oder Christian stellt sich einfach nur etwas an ...  :pffft:

Schönen Dank
Rafael
« Letzte Änderung: 26. März 2020, 08:04 von Rafael Neumann »
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5211
Re: RMG Resin Models
« Antwort #4 am: 26. März 2020, 21:01 »
Sodele, es wird pragmatisch gelöst:
Kauschen von Eureka für den Challenger, Seil habe ich in diversen Längen da, so dass ich mir das passend zurechtschneiden kann.

Grüße, und bleibt gesund
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline Viper013

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 249
Re: RMG Resin Models
« Antwort #5 am: 27. März 2020, 08:19 »

... es geht doch nix über einen pragmatischen Pragmatiker.  :gut:
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
-Walter Röhrl-


Offline Wimpl

  • Generalmajor
  • *
  • Beiträge: 3746
Re: RMG Resin Models
« Antwort #6 am: 27. März 2020, 08:34 »
Zitat
Hat mich jetzt nicht wirklich überzeugt, ich denke Kupferkabel kann man besser am Modell "anformen".

Habe mir jetzt das Video angesehen...Resin ist ja so eine Sache: Einmal wird´s spitze, das nächste Mal funktioniert´s überhaupt nicht...

Ich denke mal Kupferdraht mit der Bohrmaschine verdrillt, danach ausglühen und schon kann ich das super überall anpassen...ohne das das in die Ausgangsform zurück will...

Und ich weiß nicht womit MBK seine Seile anmalt oder was er damit macht? Bei mir ist am Seil nach vorhergehendem Ausglühen noch nie die Farbe abgeplatzt...ich nehm´´s aber auch nicht mehr runter und versuche eine Abschleppszene darzustellen...

Es ist halt meiner Meinung nach ein Hersteller, der die Vorteile des 3D-Drucks nutzt, wo andere auf 2 Komponenten (Metall für´s Seil, Resin für die Kauschen) setzen...ich bleibe trotz allem bei der alten Variante...und diese Fahrraddrähte habe ich noch nie benutzt...die fliegen sowie sie mir entgegenlachen auch schon im hohen Bogen...
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!