Autor Thema: Software zum erstellen von 3D-Modellen  (Gelesen 431 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nornagest

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1825
    • http://
Software zum erstellen von 3D-Modellen
« am: 10. Juli 2020, 20:01 »
Hallo Forum,

seit längerem beschäftigt mich der Gedanke in den 3D-Druck einzusteigen.

Die Software habe ich schon und ich spiele jetzt damit rum. Es ist wirklich einfach. Die Software gibt es hier und es ist Freeware.
Meshroom
Es reicht ein Handy mit guter Kamera. Viele Fotos (sehr sehr sehr viele Fotos) vom Objekt machen. Die Images einlesen den "Start" drücken. und nach ungefähr 2 Stunden gibts ein Meshmodell. Natürlich ist eine höherwertige Kamera auch nicht falsch. Aber es geht auch mit dem Handy.
Ein 6 Minuten Tutorial gibt es hier:
Tutorial Meshroom

Im Auge habe ich diesen Drucker mit flüssigem Resin in 0,05mm Abstufung:
MARS Pro
SLA 3D-Druck: HAMMER QUALITÄT mit FLÜSSIG-HARZ?! (Elegoo Mars Review) gibts eine Review in der Tube
Bei Jeff Bezo im Laden ab 229,- Euro

Das warten hat sich gelohnt, für kleines Geld ein Hammer Ergebnis.

Jetzt gehts dran aus dem Meshkörper ein Volumen erstellen.

Vielleicht weiss ja jemand mehr und teilt es uns mit.

Grüße
Achim
« Letzte Änderung: 10. Juli 2020, 21:35 von Viper013 »
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Viper013

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 272
    • Modellbaufreunde Saar-Pfalz
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #1 am: 10. Juli 2020, 21:40 »
Hi Achim,

ich habe mal deinen Link zum You-Tube Video korrigiert, damit es auch angezeigt wird.

Also diese Software ist ja mal richtig klasse.
Vielen Dank fürs vorstellen.  :5:

Gruß
Steffen

-----------------------------------------


Ich habe dazu auch noch ein Video gefunden.


Meshroom-Tutorial

« Letzte Änderung: 10. Juli 2020, 21:46 von Viper013 »
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
-Walter Röhrl-


Offline Warlock

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 89
    • Kitreviewsonline
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #2 am: 11. Juli 2020, 09:18 »
Hi Achim,

für 229€ bietet Jeff normal den Elegoo Mars ohne Pro an. Den Pro krieg Jeff schon seit Monaten nicht mehr bei.
Meinen Pro hab ich hier her https://www.3djake.de/elegoo/mars-pro
Der Versand dauert zwar etwas, weil eine Spedition den Kram erst von Ö. über die Grenze nach D. fährt und dort dann an DHL übergibt, aber ansonsten kann ich mich nicht beschweren.

Hier noch ein paar Stolperfallen/Erfahrungen die ich gemacht und die Du dann hoffentlich nicht auch noch machen musst ;-)

- Am Boden des Tanks befindet sich die FEP Folie. Die ist recht empfindlich und kann natürlich auch ausgetauscht werden.
-> Reinige diese nie mit Küchenpapier, da Küchenpapier zu rau ist und die Folie dadurch gleich matt wird.
Ich verwende mittlerweile Kosmetiktücher zur Reinigung der Folie

- Irgendwann wird es Dir passieren, dass Teile an der FEP Folie kleben bleiben.
Statt wie ein Berserker mit der Plastikspachtel dann zu versuchen die Rest zu lösen kipp einfach etwas Alkohohl drüber und warte 10 Minuten ab (völlig egal ob Du wasserlösliches oder normales Resin verwendest). Danach lassen sich die Teile dann mit recht wenig Druck der Spachtel lösen.

- Wenn es Dir passiert, dass Teile an der FEP Folie kleben bleiben oder, schlimmer noch, Supports reißen und Teile zurück in den Tank fallen können diese ausgehärteten Reste im Tank beim nächsten Druck die FEP Folie beschädigen oder, wenn es richtig mies läuft, sogar das Display darunter.
-> Wenn beim fertigen Druck Teile fehlen oder nicht vollständig ausgebildet sind das Resin unbedingt komplett aus dem Tank entfernen und Zustand der Folie prüfen. Damit Du ausgehärtete Brocken beim Umgiessen rausfiltern kannst würd ich Dir folgendes Helferlein an's Herz legen:

https://www.amazon.de/FYSETC-3D-Drucker-Edelstahl-faltbarer-Sparkmaker/dp/B07ZM2H6R9/ref=sxts_sxwds-bia-wc-p13n1_0?cv_ct_cx=elegoo+mars+pro&dchild=1&keywords=elegoo+mars+pro&pd_rd_i=B07ZM2H6R9&pd_rd_r=4ab40743-59cb-478b-877d-112fbae1603b&pd_rd_w=uSEtE&pd_rd_wg=4DIsc&pf_rd_p=458548f6-892a-460e-adf0-0a20d835b6ff&pf_rd_r=63150W6BS32MM018VCDG&psc=1&qid=1594451036&sr=1-1-c8b680f7-0dc9-4abe-aa5a-ccfde0ac07ae

Btw: Durch die regelmässige Benutzung wird die Folie mit der Zeit schlechter und muss ausgetauscht werden. Das ist völlig normal.
Andere Hersteller geben an, dass man nach 10 Drucken die Folie tauschen soll. Meine aktuelle hab ich seit gefühlten 15 Drucken drauf.
Ersatz gibt es z.B. hier https://www.3djake.de/elegoo/fep-folie-5er-set
Zeitaufwand zum Tauschen ca. 15-20 Minuten, wenn man es das erste Mal macht. Ist aber definitiv kein Herxenwerk.


Gruß Dirk

Offline Nornagest

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1825
    • http://
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #3 am: 11. Juli 2020, 11:10 »
Hallo Dirk,

danke für die Info. Das sind so die berühmten Fallen in die ein Anfänger tappt.

Gruß
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Nornagest

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1825
    • http://
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #4 am: 11. Juli 2020, 11:14 »
Danke Steffen. :biggrin:
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Nornagest

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1825
    • http://
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #5 am: 11. Juli 2020, 11:29 »
Hallo Dirk,

das Resin ist ja nun nicht gerade billig. Gibt es da auch andere Quellen?
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline Warlock

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 89
    • Kitreviewsonline
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #6 am: 12. Juli 2020, 10:49 »
Also ich kaufe mein Resin normal bei Jeff B. für 46€ für ein 1kg. Damit kann man schon viel rumspielen.
Im Moment ist das Resin bei Jeff B. aber komplett ausverkauft und es gibt keine Info wann Nachschub kommt. Das hatte ich leider auch schon des öfteren. Irgendwie geht das Zeug weg wie warme Semmeln.
Günstiger ist es wohl bei Aliexpress, aber irgendwie bin ich da etwas vorsichtig/skeptisch bei der Plattform.

Offline jacobm

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 214
    • http://www.militarymodelling.info
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #7 am: 16. Juli 2020, 06:47 »
Hallo zusammen. Vielleicht schaut ihr euch auch mal das Resin von Druckwege an, einem deutschen Hersteller. Nutze ich z.B schon seit Jahren und bin zufrieden.
... habt Geduld! Ich lerne immer noch.
http://www.militarymodelling.info - Jeder Besuch ist willkommen!

Offline Warlock

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 89
    • Kitreviewsonline
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #8 am: 16. Juli 2020, 13:51 »
Hui, preislich liegt das Zeug doch in einer anderen Liga.
Gibt es aus Deiner Sicht besondere Vorteile bei dem Resin, die die Kosten wieder aufwiegen?

Wenn die Elegoo/Anycubic Resin-Flaute noch länger anhält bei Jeff B. werd ich wohl mal das Resin hier versuchen:
https://www.amazon.de/gp/product/B07XYZGT3D/ref=ox_sc_act_title_1?smid=AGLPLKAMUMCIF&psc=1


Offline Nornagest

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1825
    • http://
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #9 am: 18. Juli 2020, 10:21 »
Hallo Forum,

es macht Fortschritte. Nochmal einen herzlichen Dank an Dirk.
Die Sachen habe ich alle gleich mitbestellt. Der erste Probedruck ist gelaufen. Jetzt heisst es üben, üben und üben.


Grüße
Achim
Ein paar Modelle wollt ich bauen. jetzt bin ich damit soweit im Rückstand, das ich wohl ewig klebe.

Offline citypower

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 194
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #10 am: 18. Juli 2020, 15:56 »
Die Drucke sehen schon ganz gut aus.

Zum Resin. Ich drucke wenn möglich mit Water Washable Resin von Elegoo. Vorteil, sehr dünnflüssig. Das gibt nicht so eine Schmiererei wie mit normalem und man braucht kein Iso zum Reinigen. Leider sehr oft schnell ausverkauft in Amazonien.

Offline axel1954

  • General
  • *
  • Beiträge: 5921
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #11 am: 18. Juli 2020, 18:46 »
Das sagst du was, das  problem hab ich mit dem Elegoo Rapid Grey auch, deshalb hatte ich als letztes das Anycubic Orange genommen das hatte man vor kurzem hinterher geworfen bekommen.
<span style=\'color:red\'>Es ist die Freiheit eines jeden das zu glauben was er möchte und schön zu finden was ihm gefällt!</span>

Offline Warlock

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 89
    • Kitreviewsonline
Re: Software zum erstellen von 3D-Modellen
« Antwort #12 am: 25. Juli 2020, 19:48 »
Hallo Dirk,

das Resin ist ja nun nicht gerade billig. Gibt es da auch andere Quellen?

Da beim großen A. meine üblichen Resine nicht verfügbar waren bin ich zwangsweise auf folgendes ausgewichen:

https://www.amazon.de/gp/product/B07XYZ43FX/ref=ox_sc_saved_title_1?smid=AGLPLKAMUMCIF&th=1

Ich hab es in weiß gekauft, in grau kostet es nur 36,99€.
Bislang kann ich keine qualitativen Unterschiede zu den alkohollöslichen Resinen von Elegoo und Anycubic feststellen.
Bei Amazon beschweren sich einige, dass das Weiß eher ein schmutziges Weiß ist, aber für ist ist die Farbe ja eigentlich egal.