Autor Thema: Kaffee  (Gelesen 470 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline axel1954

  • General
  • *
  • Beiträge: 5921
Kaffee
« am: 19. Juli 2020, 10:57 »
Mal ein "echtes Kantinenthema".

Wer von euch hat schon mal mit Kaffee rumprobiert?
Ich hab in letzter Zeit mal so richtig experimentiert und bin wirklich erstaunt was da so möglich ist.
Bisher war für mich Kaffee ein Sache um morgens auf Drehzahl zu kommen und hab mich nie so richtig mit dem Geschmack auseinandergesetzt.
« Letzte Änderung: 21. Juli 2020, 10:24 von axel1954 »
<span style=\'color:red\'>Es ist die Freiheit eines jeden das zu glauben was er möchte und schön zu finden was ihm gefällt!</span>

Offline Leopard 2 Mann

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 772
Re: Kaffee
« Antwort #1 am: 21. Juli 2020, 22:53 »
Hallo,

scheint keine Kaffeetrinker hier zu geben. :lol: Aber mal ernsthaft, bei Kaffee gibt es viele Unterschiede. Ein guter Kaffee unterscheidet sich deutlich von billigen, genauso wie es Unterschiede beim brühen gibt. Ich bevorzuge Kaffee aus Kaffeevollautomaten, wenn nicht gerade die billigsten und damit meist schlecht gerösteten Bohnen verarbeitet werden. Das schlechteste für mich sind Pulverkaffee, am besten noch mit Karamell für das "Aroma" versetzt. Sowas geht gar nicht. Ist aber meine Meinung, vielen reicht es schon das Kaffee heiß ist und wohl auch günstig. Ich gebe lieber etwas mehr für Kaffee aus und trinke nicht literweise davon.

Offline LowBudget

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 952
Re: Kaffee
« Antwort #2 am: 22. Juli 2020, 10:49 »
Ohne Kaffee geht nix  :23:

Beim Kaffeepulver bin ich mittlerweile bei Lavazza angekommen oder einer Röstung aus der kleinen Manufaktur um die Ecke. Vorher war ich bei Dallmayr, der ist mir aber mittlerweile zu bitter im direkten vergleich.

Im Mai haben wir unsere Frenchpress durch eine Moccamaster Maschine ersetzt. Ist zwar kein Vollautomat aber macht einen sehr guten Job und hat daher einen Ehrenplatz im Wohnzimmer bekommen.




Grüße
Stephan

Offline axel1954

  • General
  • *
  • Beiträge: 5921
Re: Kaffee
« Antwort #3 am: 22. Juli 2020, 11:15 »
Bei mir ist es so das ich für den Morgenkaffee eine noch relativ günstigen starken nehme und für einen Genußkaffee einen aus unserer lokalen Rösterei, weil das sonst zu stark auf das Portemonaie drückt.
Beim Morgenkaffee hat mich doch die Jacobs Barista Editions Crema Intense überrascht, ich weiß Großröster, aber da haben die sich mal richtig ins Zeug gelegt und eine gute Qualität geliefert, die Bohnen sehen auch nicht so "lackiert" aus und nur sehr wenig Bruch in der Packung wie bei vielen anderen günstigeren Kaffees, das Kilo liegt meist so zwischen 8-10€. Mit einem leicht feinen Mahlgrad und im Filter handaufgebrüht schmeckt der mir sehr gut als Wachmacher.
Und wie gesagt als Genußkaffee dann vom Kleinröster bei mir am Ort, da immer mal eine andere Sorte/Röstung weil da verträgt mein Geldbeutel nur immer eine Kleinpackung (250g), das würde als Morgenkaffee zu teuer  :37:
Ich hab auch verschieden Arten Brühungen gemacht, aber Filter schmeckt am besten.
<span style=\'color:red\'>Es ist die Freiheit eines jeden das zu glauben was er möchte und schön zu finden was ihm gefällt!</span>

Offline Steffen.B.

  • Oberstleutnant
  • *
  • Beiträge: 2712
Re: Kaffee
« Antwort #4 am: 22. Juli 2020, 13:13 »
Na dann schocken wir die "Kaffee-Genießer-Fraktion" einmal ; mit der schwarzen Brühe kann ich so gar nichts anfangen. Absolut nicht mein Geschmack. Ob nun Kaffe, Cappuccino oder sonst irgendeine Abart der Röstbohne - ich finde es widerlich. Ich mag nicht mal Schwarzen Tee. Wenn es denn schon ein Heißgetränk sein soll, dann nur im Winter ein guter Kakau in warmer Milch.

Offline Der Flo

  • Oberfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 628
Re: Kaffee
« Antwort #5 am: 22. Juli 2020, 15:34 »
Na dann schocken wir die "Kaffee-Genießer-Fraktion" einmal ; mit der schwarzen Brühe kann ich so gar nichts anfangen. Absolut nicht mein Geschmack. Ob nun Kaffe, Cappuccino oder sonst irgendeine Abart der Röstbohne - ich finde es widerlich. Ich mag nicht mal Schwarzen Tee.

Same here, ich mag noch nichtmal Schokolade oder Eis mit Kaffegeschmack, selbst wenn es nur ein hauch ist  :37:
Besonders unverständlich ist mir wie mann sich so ein Heißgetränk im Sommer bei Temperaturen jenseits der 20 Grad genehmigen kann  :3:
Gruß
Der Flo  (formerly known as Kampfsau)

Offline axel1954

  • General
  • *
  • Beiträge: 5921
Re: Kaffee
« Antwort #6 am: 22. Juli 2020, 16:06 »
Da hab ich kein Problem mit, jeder wie er mag.

@Steffen
Wie dir mit Kaffee so geht es mit mit Softdrinks, eklig süß und absolut nichts gegen den Durst,
im Ausnahmefall mal ein Tonic, aber das zieht den meisten wohl auch den Arsch in Falten.

@Flo
Nun eisgekühlte Getränke sind auch nicht gerade die beste Wahl wenn es warm ist, wenn es zu warm ist sollte man Getränke mit Umgebungstemperatur nehme, ich weiß da werden sich die meisten bei schütteln, ist aber der geringste Stress für den Körper.
<span style=\'color:red\'>Es ist die Freiheit eines jeden das zu glauben was er möchte und schön zu finden was ihm gefällt!</span>

Offline Wimpl

  • Generalmajor
  • *
  • Beiträge: 3789
Re: Kaffee
« Antwort #7 am: 22. Juli 2020, 18:40 »
Kaffee ist auch nicht meins...ich war als Kadersoldat sehr untypisch...weder Kaffee noch Bier...

Aber es stimmt, man sollte wenn es warm ist Tee trinken, vorzugsweise Pfefferminz- oder Hibiskustee, ungesüßt...Da haben die Türken wirklich was Gutes ansich...

Kaffee: Bitte nicht!! Weder als Eis, noch als Geteränk, in Schoko oder sonstwo...habe ich noch nie gemocht...

Aber für alle Kaffeeliebhaber, die es gerne kühl haben gibt´s ja eine Alternative: Eiskaffee...Meine bessere Hälfte schwört drauf: Kleine Tasse Kaffee, eine Kugel Vanilleeis (oder auch 2), Schlagobers oben drauf und ein wenig Kakao drüberstreuen...Strohhalm rein, fertig...
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!

Offline axel1954

  • General
  • *
  • Beiträge: 5921
Re: Kaffee
« Antwort #8 am: 22. Juli 2020, 19:38 »
Aber für alle Kaffeeliebhaber, die es gerne kühl haben gibt´s ja eine Alternative: Eiskaffee...Meine bessere Hälfte schwört drauf: Kleine Tasse Kaffee, eine Kugel Vanilleeis (oder auch 2), Schlagobers oben drauf und ein wenig Kakao drüberstreuen...Strohhalm rein, fertig...

Genau, 10 Sekunden auf der Zunge, danach 10 Jahre auf den Hüften!  :23: :37: :23:
<span style=\'color:red\'>Es ist die Freiheit eines jeden das zu glauben was er möchte und schön zu finden was ihm gefällt!</span>

Offline Steffen.B.

  • Oberstleutnant
  • *
  • Beiträge: 2712
Re: Kaffee
« Antwort #9 am: 22. Juli 2020, 20:28 »
Man kann ohne Weiteres Süßkram in seinen Alltag/Speiseplan einbauen. Man sollte dann nur wissen, was man sich da einverleibt und dann an anderer Stelle diese Kalorien einsparen bzw. durch entsprechend kalorienarme Lebensmittel ersetzen.
Generell ist Kristallzucker immer noch besser als Fruchtzucker, denn der landet sofort im Blut und somit in den Körperzellen. Baut man das nicht sofort durch körperliche oder geistige Aktivität (ja auch Kopfarbeit verbrennt Kalorien) ab, wird diese Energie eingelagert.

Wer abnehmen möchte, der muss kein Leistungssportler werden und auch nicht hungern. Einfach nur bewußte Ernährung und körperliche Aktivität vor dem Essen, das verbrennt Körperfett. Andernfalls verbrennt man nur das soeben Gegessene und das Körperfett bleibt. Etwas Gartenarbeit vor dem Abendbrot bringt da schon etwas. Entspannt zwei/drei Bahnen im Schwimmbad oder jetzt im Sommer mit den Kindern/Enkeln im eigenen Pool ebenso ; macht Spaß und streng nicht an.

Schlechte Nachrichten für das Feierabend-Bier ; Alkohol wird im Körper zu Zucker abgebaut und der landet dann wieder auf den Hüften. Also merke ; Bier = Süßkram !  :lol:

Offline eydumpfbacke

  • Feldwebel
  • *
  • Beiträge: 508
Re: Kaffee
« Antwort #10 am: 22. Juli 2020, 20:47 »
Wenn ihr wirklich guten Kaffee trinken möchtet, kann ich euch diese Maschine ans Herz legen:

Kitchen Aid

und immer daran denken: Eine Prise Salz zum Kaffeepulver geben.
Gruß
Reinhart

Exercitatio potest omnia

Offline axel1954

  • General
  • *
  • Beiträge: 5921
Re: Kaffee
« Antwort #11 am: 22. Juli 2020, 22:13 »
Wenn ihr wirklich guten Kaffee trinken möchtet, kann ich euch diese Maschine ans Herz legen:

Kitchen Aid

und immer daran denken: Eine Prise Salz zum Kaffeepulver geben.

Danke so ein Modell hab ich auch probiert und das mit dem Salz mach ich auch nicht,
Salz ist ein Geschmacksverstärker, wenn der Kaffee das braucht ist er nix für mich.

Bei mit ist die Hand/Filter Methode mit frisch gemahlenem wieder voll zurück.
<span style=\'color:red\'>Es ist die Freiheit eines jeden das zu glauben was er möchte und schön zu finden was ihm gefällt!</span>

Offline Panzergrenadier222

  • Major
  • *
  • Beiträge: 2434
  • Gelegenheitsbastler!
Re: Kaffee
« Antwort #12 am: 29. Juli 2020, 22:30 »
Filterkaffee war nie weg. Ich kenne nix anderes als Filterkaffee... Wenn ich nur eine Tasse möchte habe ich eine kleine Bodum-Kanne.

Zur Zeit Lidl-FairTrade und Bio. Ist okay. Sollte allgemein eher weniger Kaffee trinken. Aber eine Kanne morgens ist kein Problem. Alleine wohlgemerkt.
There is no past and there is no future   -   Because time is always NOW.

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5374
Re: Kaffee
« Antwort #13 am: 10. August 2020, 09:00 »
Hallo zusammen,

mein Name ist Rafael und ich bin kaffeesüchtig ...   :suchen:

Nach mehreren Ausflügen über diverse Maschinen (irgendwann auch bei der großen Maschine von Budom, die wohl für die KitchenAid Pate stand) bin ich nun bei einem Vollautomaten gelandet, der mir mein Lieblingsgetränk in einer sehr guten Qualität anbietet (Milchschaum und Co. nutzt eher meine Familie). An der Maschine schätze ich den zweiten Bohnenbehälter, weil ich dann für einen Espresso auf eine andere Sorte zurückgreifen kann. Die Qualität der Bohnen spielt eine Rolle, und wir nutzten tatsächlich "nur" den BARISTA Caffè Crema von Tchibo; für Espresso dann Kaffee aus einer Recklinghäuser Rösterei.

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline axel1954

  • General
  • *
  • Beiträge: 5921
Re: Kaffee
« Antwort #14 am: 11. August 2020, 15:26 »
Ja, denn Barista von Tschibo nehme ich auch als Alltagskaffee, aber den "Espresso" Version, den ich aber als Filterkaffee nehme ich mag es einfach würziger im Geschmack.

Für einen recht günstigen Kaffee ist das Zeug wirklich sehr gut, einen teuren aus unserer Lokalrösterei gibt es nur wenn ich mal Nachmittags einen Genußkaffee brauche, das ist für einen Morgenkaffee nicht finanzierbar.

 
<span style=\'color:red\'>Es ist die Freiheit eines jeden das zu glauben was er möchte und schön zu finden was ihm gefällt!</span>