Autor Thema: Turmmarkierung Pz IV Großdeutschland  (Gelesen 417 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kauli

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 20
Turmmarkierung Pz IV Großdeutschland
« am: 22. August 2020, 23:25 »
Hallo liebe Gemeinde,

Was bedeuten die Zahlen-/Strichkombis am Turm der Pz. IV der Division GD?
Z.B. -2 oder =5 ?

Bei den üblichen dreistelligen Ziffern ist noch relativ einfach nachvollziehbar, aber hier stehe ich auf dem Schlauch.

Meine Suche sowohl hier im Forum als auch im www waren bisher erfolglos....

Vielen Dank und beste Grüße
Kauli

Offline Steffen.B.

  • Oberstleutnant
  • *
  • Beiträge: 2770
Re: Turmmarkierung Pz IV Großdeutschland
« Antwort #1 am: 23. August 2020, 01:04 »
Ist jetzt nur Vermutung ; interne Kompanie-Bezeichnung ?
... ein Strich für erste Kompanie
... zwei Striche für zweite Kompanie
usw.
Die Großdeutschland hatte ab Frühjahr 1942 offiziell 4 Kompanien mit Panzer IV 'lang' im Frühjahr 1943 kamen noch einmal 4 Panzer IV Kompanien dazu.


Offline Kauli

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Turmmarkierung Pz IV Großdeutschland
« Antwort #2 am: 23. August 2020, 13:25 »
Hallo Steffen,

danke für die Antwort.

Die Vermutung hatte ich auch schon.
Entweder Strich(e)/Zahl für Kompanie/Zug oder Zug/Fahrzeug.
Habe ein Originalfoto mit der Markierung =0 gefunden. :3:

Der einzige Bausatz mit diesen Markierungen, den ich kenne, ist die F1 von Dragon (6315).

Aber bei GD waren die Markierungen sowieso "anders" als üblich.

Beste Grüße
Kauli

Offline Steffen.B.

  • Oberstleutnant
  • *
  • Beiträge: 2770
Re: Turmmarkierung Pz IV Großdeutschland
« Antwort #3 am: 23. August 2020, 14:06 »
Mit einer 0 als Ziffer würde ich ein Stabsfahrzeug vermuten.
In dem Fall ein Führungsfahrzeug der 2. Kompanie ?

Die GD hatte den Ruf einer Elite-Division und daher einige Freiheiten. Insofern wundert die etwas eigene Art der Fahrzeug-Markierungen nicht. Bei deren Tiger I war die Turm-Nummerierung ja auch "anders" als üblich.

Offline Kauli

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Turmmarkierung Pz IV Großdeutschland
« Antwort #4 am: 23. August 2020, 18:05 »
Das mit dem Führungsfahrzeug macht Sinn.

Und ja: Tiger, Panther oder StuG von GD hatten ihre "eigenen" Markierungen.

Vielleicht waren diese Markierungen auch nur für eine bestimmte Operation gedacht,
ähnlich wie bei den Fahrzeugen, die an der Schlacht um Kursk teilgenommen haben.
Die Bilder, die ich bisher mit diesen Zeichen/Zahlen gefunden habe, betreffen die
Kämpfe um Woronesch 1942/43. Da passen dann IV F1 und F2.

Grüße
Kauli




Offline Steffen.B.

  • Oberstleutnant
  • *
  • Beiträge: 2770
Re: Turmmarkierung Pz IV Großdeutschland
« Antwort #5 am: 23. August 2020, 23:31 »
Das würde Sinn machen. Die Sowjets kannten natürlich das 3-stellige Zahlensystem (Kompanie-Zug-Fahrzeug). Mit solch einer kryptischen Turm-Nummer kann man gut die eigene Stärke verbergen. Jedenfalls so lang, bis der Gegner auch dieses System durchschaut. Aber zu Beginn einer Offensive kann der Gegner erst einmal keine Rückschlüsse aus beobachteten Turmnummern ziehen. Kennt der Gegner meine wahre Stärke nicht, kann das ein wichtiger Vorteil sein.

Offline viper6

  • Stabsunteroffizier
  • *
  • Beiträge: 482
    • http://
Re: Turmmarkierung Pz IV Großdeutschland
« Antwort #6 am: 06. Oktober 2020, 21:17 »
Hi Kauli,

die Striche geben die Zugnummer, die Zahlen die Fahrzeugnummer an.
Steht in den Büchern "Geschichte der Panzergrenadierdivision Großdeutschland an der Ostfront 1942-1944" und "Panzerregiment Großdeutschland im Einsatz".
Wie von dir schon in die korrekte Richtung vermutet, wurde diese System allerdings nur in der Sommeroffensive 1942 verwendet.

LG
Sebastian
\"Mir nach, ich folge Euch\"

Offline Kauli

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Turmmarkierung Pz IV Großdeutschland
« Antwort #7 am: 19. Oktober 2020, 12:36 »
Hallo Sebastian,

vielen Dank für diese Info. Bestätigt tatsächlich meinen "Verdacht".

Beste Grüße
-Kauli-