Autor Thema: Kessel von Demjansk  (Gelesen 328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Artur91

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 202
Kessel von Demjansk
« am: 24. August 2020, 16:56 »
Hallo Kollegen,

ich habe kürzlich ein Buch eines Zeitzeugen der Kesselschlacht von Demjansk gelesen. Damit würde ich mich nun auch gerne modellbauerisch auseinandersetzen.
Daher habe ich nun folgende Frage: Welche Panzereinheiten waren im Kessel eingeschlossen und welche Panzereinheiten waren am Entsatzeinsatz der Kampfgruppe Seydlitz im Frühjahr 1942 (Unternehmen Brückenschlag) beteiligt? Es geht mir wie gesagt primär um Panzereinheiten.

Würde mich freuen, wenn hier einer etwas mehr weiß, als Wiki... usw.

Grüße
Dennis

Online Obergefreiter

  • Stabsunteroffizier
  • *
  • Beiträge: 485
Re: Kessel von Demjansk
« Antwort #1 am: 24. August 2020, 21:06 »
Hallo Dennis,
folgendes kann ich dir dazu sagen:

Eingeschlossen waren 6 Divisionen. 5 ID und die XX Division Totenkopf. Panzer hatte wenn dann nur die Totenkopf Div.
Zum Entsatz waren panzerseitig u. a. im Einsatz:
- Panzerregiment 203
- Panzerjäger vom Grenadierregiment 376 (jedoch wohl eher ohne Panzer, da der 225. ID unterstellt)
- Sturmgeschützabteilung 184

Der Rest waren alles ID, Jäger, Flak,...

Gruss
OG
« Letzte Änderung: 24. August 2020, 21:30 von Obergefreiter »
In Bau 1/35:
- Sd.Kfz. 8 Tamiya
- le FH 18 Gespann
- Panzer III Ausf. L Tamiya
Das (K)leben bringt groß Freud...

Offline Artur91

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 202
Re: Kessel von Demjansk
« Antwort #2 am: 26. August 2020, 10:44 »
Hi Obergefreiter,

danke für die Antwort! Jetzt stelle ich mir die Frage, welche Einheitsabzeichen diese Panzer hatten. Man findet darüber im Vgl. zu anderen Einheiten und Kämpfen recht wenig. Kommt evtl. die 8. Panzerdivision in Frage?
Bin froh für jede Info, die ich hier bekommen kann.

Gruß Dennis
« Letzte Änderung: 26. August 2020, 10:55 von Artur91 »

Offline Wimpl

  • Generalmajor
  • *
  • Beiträge: 3725
Re: Kessel von Demjansk
« Antwort #3 am: 26. August 2020, 18:33 »
Ich habe ein wenig was gefunden...anscheinend war das Panzerregiment 203 Teil der 19. Panzerdivision und hier beim "Unternehmen Michael/Winkelried" (Erweiterung des Korridors in den Demjansk-Kessel) der Gruppe von Knobelsdorf zugeordnet...der war Kommandeur der 19. Panzerdivision (Otto von Knobelsdorf).

Info´s dazu gibt´s auch im "Lexikon der Wehrmacht", einfach mal im Netz bei einer Suchmaschine eingeben...da gibt´s dann auch Divisionsabzeichen...
Greetings to NSA...have fun with my postings!!!!

Online Obergefreiter

  • Stabsunteroffizier
  • *
  • Beiträge: 485
Re: Kessel von Demjansk
« Antwort #4 am: 26. August 2020, 19:50 »
Hallo Dennis,
die 8. Pz Div war zu der Zeit im Raum Leningrad und Cholm unterwegs. Es kann sein, dass Teile oder Kompanien für den Demjanskentsatz abgestellt wurden. Die mir vorliegende Literatur bestätigt das aber nicht.
Ich glaube es auch nicht, da sie im Raum Leningrad und Cholm selbst genug zu tun hatte und im letzteren erstmal neu aufgefrischt wurde.

Die 19. Pz Div schliesse ich auch aus. Der Entsatz war März/April 1942, da war die 19. im Raum Juchnow, das ist bei Kaluga.  Also eher südwestlich von Moskau und ein ganzes Stück weg.

Im Sept. 42 war das Pz.Reg. 203 dann zur Erweiterung/Verbreiterung des Kesselzugangs der  20.Pz Div unterstellt.

Eine Div.unterstellung im Zeitraum Frühjahr 1942 konnte ich bis dato nicht rausfinden, da auch keine Pz.Div beim Entsatz beteiligt war. Direkte Unterstellung der Stoßgruppe Seydlitz bzw. Dem Armeekorps.

Allgemein war das Pz.Reg. 203 der Panzer-Brigade 100 unterstellt. Die Brigade war aber auch keiner Div unterstellt.
 
Abzeichen des Reg bzw der Brigade sind mir leider nicht bekannt.

Wird also etwas schwierig mit einem Div.abzeichen für Frühjahr 1942.

Sorry
« Letzte Änderung: 26. August 2020, 20:48 von Obergefreiter »
In Bau 1/35:
- Sd.Kfz. 8 Tamiya
- le FH 18 Gespann
- Panzer III Ausf. L Tamiya
Das (K)leben bringt groß Freud...

Offline Artur91

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 202
Re: Kessel von Demjansk
« Antwort #5 am: 28. August 2020, 08:23 »
Hallo Wimpl und Obergefreiter,

vielen Dank für Eure Antworten. Da es wirklich nicht viel darüber zu finden gibt, sind die Infos für mich sehr wertvoll. Wahrscheinlich werde ich bei dem Projekt darauf verzichten müssen, es belegbar historisch korrekt zu gestalten und mich nur an der Wahrheit zu orientieren. Wenn Euch noch was einfällt, her damit!

Gruß Dennis