Autor Thema: Lenkwaffenzerstörer "Mölders"  (Gelesen 696 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Howard

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 934
    • http://pmc-fritzlar-homberg.de
Lenkwaffenzerstörer "Mölders"
« am: 21. April 2009, 12:04 »
Bild 1, fotografiert von der Kaiser Wilhelm Brücke:


Bild 2, fotografiert von der "Strand"prommenade:


Bild 3, Ansicht hinten links:


Bild 4, aufgenommen vom Minenjagdboot "Weilheim":


Bild 5, Namensschild und Lenkwaffenrampe:


Bild 6, ?


Bild 7, rechter Gang:


Bild 8, Turm(?) vom rechten Gang aus aufgenommen


Bild 9, Bug mit 76mm-Geschütz


Bild 10, Ankeranlage:


Bild 11, Geschützturm im Detail:


Bild 12, Pressluftflaschenhalterung an der rechten Gangabdeckung:


Bild 13, Aufnahme für Rettungsuntensilien:


Bild 14, Versorgungskräne:


Bild 15, Lenkwaffenrampe im Detail:


Bild 16, ?


Bild 17, Turm(?):


Bild 18, Waffenanlage:


Bild 19, Blick durch die Brückenscheibe:


Bild 10, Scheibe im Detail:





Offline Sprudelmax

  • Generalleutnant
  • *
  • Beiträge: 4391
Lenkwaffenzerstörer "Mölders"
« Antwort #1 am: 21. April 2009, 13:10 »
Schöne Bilder! Allerdings fehlen die Bilder 5,7,8,9,10. Da sind nicht mal kleine Fenster, dass überhaupt ein Bild da wär...
Jetzt auch von Beruf Modellbauer!

Offline Howard

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 934
    • http://pmc-fritzlar-homberg.de
Lenkwaffenzerstörer "Mölders"
« Antwort #2 am: 21. April 2009, 13:30 »
Meine Fresse, kann jemand helfen?

"Es ist Dir nicht gestattet, diese Bilderweiterung in diesem Board zu nutzen"

Was sagt mir das? Sind 18 Bilder, alle ordentlich mit IMGs versehen- was soll das?

Offline PetrOs

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 982
    • http://petros.modellbaudienst.de
Lenkwaffenzerstörer "Mölders"
« Antwort #3 am: 21. April 2009, 14:07 »
Schoene bilder

Aber diese fehlermeldung kommt, wenn die IMG-syntax falsch ist, z.B. leere addresse
Inhaber von PetrOs Modellbaushop - Modellbauzubehoer aus Osteuropa
http://petros.modellbaudienst.de

Offline Fixa

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1926
  • Stabshauptmann
    • http://plastikkram.de.tl/
Lenkwaffenzerstörer "Mölders"
« Antwort #4 am: 21. April 2009, 16:31 »
Beiträge zusammengefügt.


Weiter gehts:

Bild 21, Navigationstisch


Bild 22, Ruder(?):


Bild 23, Papierschreder am Funkraum:


Bild 24, Offiziersmesse:


Bild 25, Waschbecken im Mannschaftswaschraum:



Schmankerl:

Bild 26, Sonarraum im Minenjagdboot "Weilheim":


Bild 27, der Autor auf der "Weilheim":
Anonyme Grobmotoriker Selbsthilfe e.V.
http://www.rk-modellbau.de/

Offline keule

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 68
Lenkwaffenzerstörer "Mölders"
« Antwort #5 am: 24. April 2009, 23:11 »
Hi!
Schöne Bilder an einem schönen Tag in "Schlicktown"!  ':31:'

Zu den Bildern noch ein paar Ergänzungen:

Bild 9: es handelt sich um eines der beiden 127mm Geschütze
Bild 14 zeigt die Aussetzvorrichtung für das Speedboot
Bild 16: wie das Ding heißt hab ich leider vergessen....  ':00'
Bild 18: ASROC-Starter (Anti Submarine Rocket).

Gruß
Keule

Offline Olli51

  • Schütze
  • *
  • Beiträge: 14
Lenkwaffenzerstörer "Mölders"
« Antwort #6 am: 02. August 2009, 13:49 »
Hallo, ja das war ein schönes Schiff.... habe selbst auf der Mölders meinen Dienst versehen.

Vielleicht noch zu 2 Bildern etwas falls es von Interesse ist.
Ich glaube mich zu erinnern, das bild 16 eine Art Launcher zeigt mit dem die Sonar-Leute (U-Jagt) eine "Sonde" ins Wasser gelassen haben um bestimmte Wasserwerte zu bekommen. Da bin ich mir aber nicht mehr 100%ig sicher.
Wobei ich mir 100%ig sicher bin ist Bild 18 da es "mein" Waffensystem war. Hierbei handelt es sich um ASROC Anti-Submarine-Rocet oder zu deutsch Anti U-Boot Raketen, dh Torpedos die mit hilfe eines Raketenantriebs abgefeuert werden. Habe auch noch irgendwo ein Bild von meinem ersten Abschuß.

Wenn jemand mehr interesse hat meldet euch einfach.... und sollte jemand ein Modelbausatz dieser Zerstörer kennen der größer ist als 1:400 bitte auch

'<img'>

Gruß
Olli
***********************************
There is no second chance for a first impression

Offline Olli51

  • Schütze
  • *
  • Beiträge: 14
Lenkwaffenzerstörer "Mölders"
« Antwort #7 am: 02. August 2009, 13:57 »
Ups noch ein paar kleine Fehler entdeckt. Die Lütjensklasse hatte 5inch Geschütze also 127mm und nicht 76mm (bild 9)
Bild 13 Zeigt eine Halterung für einen Fender und Bild 14 die Speedboot station.   ';)'
***********************************
There is no second chance for a first impression

Offline TheDuke222

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1294
Lenkwaffenzerstörer "Mölders"
« Antwort #8 am: 12. Februar 2010, 23:10 »
Achja....die Mölders ...mein Patenonkel hat auch seinen Dienst auf ihr geleistet.
War auch schon 2mal da .....nur leider keine Photos (alte kamera noch mit film -.-'';)'
Aber sind echt schöne Bilder.
MfG Paddy
..Irish Folk for Ever \':D\' <--Shane McGowan

Offline Rafael Neumann

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5440
Lenkwaffenzerstörer "Mölders"
« Antwort #9 am: 15. Februar 2010, 09:26 »
Zitat
... nur leider keine Photos (alte Kamera noch mit Film) ...

Moin Paddy,

Wenn Du Deine Fotos gerne in digitaler Form haben möchtest, könntest Du Abhilfe schaffen:
Negative zum Fotohändler geben (z.B. Mediamarkt) und eine CD anfertigen lassen. Funktioniert einwandfrei, und Du bekommst gute digitale Fotos.

Schöne Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Offline DerDurststrecke

  • Leutnant
  • *
  • Beiträge: 1204
    • Dursti´s Seite
Lenkwaffenzerstörer "Mölders"
« Antwort #10 am: 11. November 2018, 07:48 »
Moin Leute, Bild 16 zeigt den Launcher (eigentlich mehr ein Fallrohr) für die XBT-Sonden. Diese Einwegsonden (Expendable Bathythermograph) plumpsen durch das Rohr außenbords und messen beim Absinken die Wassertemperatur im Verhältnis zur Wassertiefe. Durch einen Kupferdraht werden die Signale dann auf ein Darstellungsgerät übertragen. Die Sonaristen/ OPZler werten dann die Grafik aus und erkennen so, wo die sogenannte Sprungschicht in der Wassersäule liegt - also die Schicht, unterhalb derer ein UBoot unentdeckt vom bordeigenen Bugsonar operieren kann (und wird - UBoote messen permanent passiv und sind im Vorteil...)

XBT-Messungen macht man alle vier Stunden, auch heute auf den modernen Fregatten Teil der Seewachaufgaben.

Ach, eine Sonde kostet übrigens etwa 140€...

Gruß Dursti

Edit Nachbrenner - das Namenschild MÖLDERS ist mittlerweile entfernt worden, wohl als Folge der Traditionsdebatte in der Bw. Und das, obwohl das Deutsche Marinemuseum unabhängig von den deutschen Streitkräften ist.




"Ok, es ist ein Nischenhobby - aber Hauptsache weg von der Straße...!"