Autor Thema: Railway Track  (Gelesen 205 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Spinner

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 103
Railway Track
« am: 09. Dezember 2016, 14:54 »
Railway Track European Gauge


Hersteller: Miniart
Artikelnr.: 35561
Maßstab: 1:35
Preis: ca. 15,50euro
Teile : 136 Teile zu 8 Spritzlinge
Länge : 68,6cm

Der Karton ist recht Stabil und schütz sein innerres ausreichend.
die Bausteile sind nicht"gepresst"im Karton gelagert und es besteht keine gefahr von "verformung" durch Druck
Die Warnhinweise sind in Englisch,Russisch und...en anders Russisch(Weisrussland glaub)festgehalten(mein korillisch ist stark eingerostet)
Die Bauanleitung ist stark vereinfacht gehlaten (aber völlig ausreichend)

der Bausatz behinaltet alles zum Bau von 68,6cm Gleis mit ein verbindungsstück in der Mitte des Gleises
es sind alles Platikteile









Die Bauanleitung




Die Spritzlinge
Eigentlich ist es nur einer der 8 mal in die Verpackung gelget wurde.


Positiv:
Der Preis für 15,50euro find ich persöhnlich angemessen wenn man vergleicht was ander hersteller verlangen
Das die Schwellen 5 verschiedene"Muster" haben während andere immer die gleichen haben
Das an Gleis selber die Guss-und auswurfstellen an stellen sind die sich gut bearbeiten lassen.

Negative:
fällt mir nichts ein
(mein Persöhnliches empfinden)

mein Persöhnliches Fazit:
ich finde es erfreulich das diese Schienen auf dem Markt gekommen sind!Ich habe persöhnlich grösses interesse an Zügen in 1:35 und begrüsse den Bausatz da ich noch einiges dahin plane und die schienen von Trumpeter mir zu Schlicht sind mit nur ein "Muster" für die Schwellen. Auch die Auswurflöcher die es zu verpachtel gillt sind sehr schwer zu bearbeiten und kosten mich zu viel nerven.das Problem wurde hier gut gelöst und um 90grad "gedreht".
Desweitern find ich das Preisleistungsverhältnis gut...
15,50 für 68cm Schiene...
ander Hersteller 29.95euro für 36cm....
natürlich gibts auch ander Angebote ist immer eine geschmacksache
es gibt noch ein Bausatz der beinhaltet einen Prellbock
Ich denke über kurz oder lang werde ich mir denn auch mal hollen und euch berichten.
ich werde Die Schienen aufjedenfall weiter benutzen für meine Züge.
Hoffe ich konnte euch weiter helfen und schreibt ergänzungen oder eure meinung bitte dazu. Danke




Ehre und Stärke

Offline joH

  • General
  • *
  • Beiträge: 6341
  • Kampagne Teilnehmer
    • http://
Railway Track
« Antwort #1 am: 04. Januar 2017, 11:59 »
Danke auch hier noch einmal für die Bausatz-Vorstellung. Eine sehr brauchbare Ergänzung mit gutem Preis/Leistungsverhältnis.

Joh
Make Modellbauforen Great Again.

Offline charlie

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 153
    • http://
Railway Track
« Antwort #2 am: 05. Januar 2017, 16:56 »
Hi,

toller Bausatz - 68 cm Schienenlänge sind sogar ausreichend für eine BR 52, und was die Bilder zeigen, ist die Detaillierung prima. Wenn beim Bemalen sorgfältig gearbeitet wird, läßt sich aus dem Bausatz was Wunderbares fertigen. Besonders gefällt mir, daß der Schienenstrang nicht durch die Gleisklammern geschoben werden muß; so bleiben alle Kratzer erspart. Die Klammern dann sauber anzukleben, das sollte kein Problem sein.
Nicht ganz so einfach wird das Einschottern sein, glaube ich. Die Körnung des Gleisschotters ist zwar leicht über das Internet in Erfahrung zu bringen, aber ob es sie maßstabsgerecht zu kaufen gibt, weiß ich nicht.
Auf jeden Fall klare Kaufempfehlung!

Viele Grüße!


Charlie
Nunquam retrorsum!

Offline llav

  • Hauptfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 711
    • http://
Railway Track
« Antwort #3 am: 05. Januar 2017, 19:49 »
Hallo Zusammen,

maßstäblicher Schotter sollte kein Problem sein. Im Modellbahnbereich nach Schotter für Spur 1 suchen (der ist dann in Maßstab 1/32, das ist dabei aber keine große Differenz). Wem der optisch zu grob aussieht kann auch Schotter für Spur 0 (1/43,5) nehmen.

Gruß
Roland
la locomotive à vapeur

Es geht nix über ein gutes Buch

Offline charlie

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 153
    • http://
Railway Track
« Antwort #4 am: 06. Januar 2017, 09:47 »
O nein, da mache ich mir keine Sorgen - ich kenne jemanden, der mir praktisch jede gewünschte Körnung beschafft...
Abgesehen davon bin ich immer wieder überrascht, wie breit das Angebot für Modellbahnzubehör inzwischen ist! Ich habe definitiv zuviel gearbeitet und dabei den Anschluß verpaßt...

Viele Grüße!


Charlie
Nunquam retrorsum!

Offline Mattes

  • Oberfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 663
Railway Track
« Antwort #5 am: 07. Januar 2017, 16:57 »
Nabend Zusammen,

für Gleisschotter im passenden Massstab,für verschiedene Epochen und Regionen (das Material ist nicht überall das gleiche) habe ich einen Tip für Euch.
Ich habe für mein Bahnhofsdiorama Gleisschotter im Massstab 1:32 der Firma "Spurenwelten" benutzt.
Die haben auch den passenden Kleber dazu und Tips, wie man den Schotter richtig verarbeitet. Und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen.
Einfach mal unter www.spurenwelten.de nachschauen.

Gruss Matthias

Offline Spinner

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 103
Railway Track
« Antwort #6 am: 28. Januar 2017, 17:28 »
Hi Jungs

Freut mich das es euch weiter hilft.

Carlie ich muss dir leider widersprechen...die BR 52 ist mit Tender ca 88cm lang...das sind 20 mehr als das Gleis?! meinst du vielleicht die BR 86 oder ohne den Tender???
bei mein Probe stück habe ich streusplitt verwendet mit der körnung 2-4mm und hab die grössten raus sotiert...ich denk ich werd wohl noch en Blick bei der Modelleisenbahn vorbei werfen
Ehre und Stärke

Offline charlie

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 153
    • http://
Railway Track
« Antwort #7 am: 14. Februar 2017, 21:11 »
Hi Spinner,

die Baureihe 86 ist schwerlich mit der Baureihe 52 zu verwechseln, und ich meine immer noch die normale Version einschließlich Tender.
88 cm ist Dein BR-52-Modell mit Tender lang, sagst Du?
Das wundert mich, weil nach allen mir vorliegenden Informationen die Baureihe 52 mit Tender 22,975 m* lang war (um die Benutzung der damals gängigen 23-m-Drehscheiben zu ermöglichen).
Das entspricht in 1/35 etwa 65,6 cm - ach komm', runden wir großzügig auf 70 cm.
88 cm in 1/35 wären im Original aber 30,8 m, und selbst die Kondenstender-Ausführung der 52 mißt nur gut 27 m.
Da scheint es ja mit der Maßstabstreue nicht weit her zu sein, denn das Trumpeter-Modell, und ich vermute, von dem sprichst Du, ist ja das mit dem Steifrahmen-Tender. Ich bin sehr gespannt, wie sich eine dergestalte Längendiskrepanz erklären läßt - oder wo ich den Denkfehler gemacht habe.
Das ändert natürlich nichts daran, daß Du mit der in der Packung vorhandenen Gleislänge nicht auskommen wirst.


(* z.B. Gottwaldt, A.B., Die Eisenbahn im Zweiten Weltkrieg, Band 2, Deutsche Kriegslokomotiven 1939-1945, Franckhsche Verlagsbuchhandlung, 1973)

Viele Grüße!

Charlie
Nunquam retrorsum!

Offline Spinner

  • Hauptgefreiter
  • *
  • Beiträge: 103
Railway Track
« Antwort #8 am: 17. Februar 2017, 16:44 »
Hi Charlie

Danke für deine kurze erklärung der mir bekannten date ';)'
Das Buch klingt intressant wenn ich es nihct schon habe werd ich drüber nachdenken es mir zu hollen...Vorrausgestzt da steth was drin was nicht in meinen schon Vorhanden Büchern drin steht.
die 88cm hab ich dem Hersteller entnommen...
aber du hats recht..für mein Projekt benötige ich weit aus mehr Gleis ';)'
MFG
Ehre und Stärke

Offline charlie

  • Stabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 153
    • http://
Railway Track
« Antwort #9 am: 18. Februar 2017, 06:42 »
Hi Spinner,
...daran tust Du recht, das Buch zu kaufen. Du kannst dann auch überprüfen, ob noch mehr Daten darin stehen, die Dir schon bekannt sind - wobei ich mich dann frage, wie Du darauf kommen kannst, eine Verwechslung mit der BR 86 in Erwägung zu ziehen, wo Du doch offenbar weißt, wie lang die ist.
Hoffentlich wird der Hersteller nicht zu klein, weil Du ihm mal eben 88 cm entnommen hast...

Viele Grüße!


Charlie




Nunquam retrorsum!