Autor Thema: Eduard Masken  (Gelesen 136 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline King Tiger

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 962
    • http://
Eduard Masken
« am: 28. Juli 2014, 15:08 »
Hallo zusammen.
ich habe eine Frage zu den Eduard Masken... und zwar:
Passt eine Maske für Hasegawa auch für Airfix, Revell oder ähnliches? Oder muss ich echt für jeden Hersteller eine neue Maske holen?

Edit: Natürlich für den entsprechenden Flugzeugtypen Bsp: 109 G-6

Grüße
Oli




Man klettert, schaut, steigt ab.
Man schaut nicht länger
– aber man halt gesehen

Offline BWacher

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1706
Eduard Masken
« Antwort #1 am: 28. Juli 2014, 15:14 »
Am besten wird es sein immer für das passende Modell zu kaufen. Theoretisch sollten ja alle die gleiche Größe haben wenn die Modelle wirklich Maßstabsgerecht wären.
Es geht aber auch ganz gut wenn du aus Tamiya Tape selber welche machst und kommt wesentlich billiger.
"Kein Mensch der Welt übertrifft die Germanen an Treue." - Tacitus


Im Bau

Trumpeter Sd.Kfz. 7/2 3,7cm Flak 43

Offline King Tiger

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 962
    • http://
Eduard Masken
« Antwort #2 am: 28. Juli 2014, 15:17 »
Moin,
danke für deine schnelle Antwort! Hast ja recht wegen dem Maßstab, da kauf ich mich ja dumm und dämlich...hmmm Das mag bei kleinen Fliegerchen ja gehen, aber bei einer He-111 oder ahnlichen, da sitzt ja Stunden ':smile'...

Kann man die eigentlich mehr als ein mal verwenden?

Grüße
Oli
Man klettert, schaut, steigt ab.
Man schaut nicht länger
– aber man halt gesehen

Offline Klaus Lotz

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7963
  • General
    • http://www.band-backyard.de
Eduard Masken
« Antwort #3 am: 28. Juli 2014, 16:18 »
Hallo,

da sich die Hersteller ja auch nicht immer 100%tig an die Maßstäbe halten solltest Du schon für den jeweiligen Typ die richtige Maske kaufen. Bei Jägern wie der Spit oder einer Jug spare ich mir das aber auch und schneide sie lieber aus Tamiya Tape zurecht. Bei einer He111 oder gar einer Ju 88 nehme ich aber auch lieber die fertigen Masken. Bei den Eduard Profipacks sind sie ja eh dabei, dann benutze ich sie auch.
Also sie mehrmals zu benutzen ist mir noch nicht gelungen.

Gruß

Klaus
Rettet die Wälder, esst mehr Biber

Offline ValleDeVinales

  • Oberstabsgefreiter
  • *
  • Beiträge: 253
Eduard Masken
« Antwort #4 am: 28. Juli 2014, 16:23 »
Hi,

Aus leidiger Erfahrung weiss ich, dass sie durchaus nicht immer kompatibel sind.   ':p'
LG

Stefan


im Bau:
afv´s Wiesel Mk.20 A1

Offline Klaus Lotz

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 7963
  • General
    • http://www.band-backyard.de
Eduard Masken
« Antwort #5 am: 28. Juli 2014, 16:39 »
Hallo Valle,

ist mir bis jetzt noch nicht passiert. Aber kontrollieren sollte man natürlich schon.

Gruß

Klaus
Rettet die Wälder, esst mehr Biber

Offline BWacher

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1706
Eduard Masken
« Antwort #6 am: 28. Juli 2014, 19:23 »
Mehrmals benutzen geht bestimmt nur bedingt, da man ja spätestens beim ersten wieder abziehen eventuell die kleinen Teile verzieht oder beschädigt. ';)'
"Kein Mensch der Welt übertrifft die Germanen an Treue." - Tacitus


Im Bau

Trumpeter Sd.Kfz. 7/2 3,7cm Flak 43

Offline King Tiger

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 962
    • http://
Eduard Masken
« Antwort #7 am: 30. Juli 2014, 22:23 »
Hallo ihr,
Vielen Dank für eure Antworten.
Also ich habe jetzt für jeden Hersteller bestellt habe aber jeweils mehrere Flieger auf Halde und versuche die nochmals zu verwenden.
Wie stellt ihr eure Masken am leichtesten her?

Grüße
Oli
Man klettert, schaut, steigt ab.
Man schaut nicht länger
– aber man halt gesehen

Offline BWacher

  • Hauptmann
  • *
  • Beiträge: 1706
Eduard Masken
« Antwort #8 am: 30. Juli 2014, 23:22 »
Also ich schneide aus Tamiya Tape erst grob die Fläche aus die zu bekleben ist und drück sie auf das Kanzelteil. Mit einen Zahnstocher fahre ich die Konturen an den Fensterrahmen nach und dann ganz vorsichtig mit einen scharfen Bastelmesser an den Rändern entlang schneiden. Nur so viel Druck dabei ausüben das die Kanzel nicht beschädigt wird.

Kannst du ja erst einmal an einen Plastikstück üben, hab ich auch so gemacht. Meine Bf109 Erlahaube hab ich so gemacht und das war auch mein erstes Mal wo ich selber Maskiert habe.
"Kein Mensch der Welt übertrifft die Germanen an Treue." - Tacitus


Im Bau

Trumpeter Sd.Kfz. 7/2 3,7cm Flak 43

Offline King Tiger

  • Oberstabsfeldwebel
  • *
  • Beiträge: 962
    • http://
Eduard Masken
« Antwort #9 am: 09. August 2014, 21:30 »
Hallo,
ich habe es das letzte mal so gemacht, dass ich alles abegeklebt habe dann mit einen Bleistift darüber gerieben habe um die Kanten sichtbar zu machen. Gut da war es die Canopy einer 190, da ists leichter.
Aber vielleicht ist es ja auch für dich einen Versuch wert.

Grüße
Oli
Man klettert, schaut, steigt ab.
Man schaut nicht länger
– aber man halt gesehen